Prachtwicke

Prachtwinden mögen keine Hitze

| 8 Kommentare

Am Gerüst für die Bohnen haben wir dieses Jahr auch Prachtwinden angepflanzt. Die haben sich im Prinzip gut entwickelt, sogar besser als die Bohnen, die mit dem Metallgitter nicht so gut klar kamen. Allerdings konnten wir Blüten nur zu den eher seltenen Gelegenheiten sehen, wenn wir mal vormittags im Garten waren  – und auch dann eher vereinzelt.

Aber jetzt:Prachtwicke

Offensichtlich mögen sie die Sommerhitze nicht so, sondern blühen erst so richtig, wenn es wieder kühler wird.  Sonnig darf es aber schon sein, wie sich an der Entwicklung der Prachtwinde vor dem Gartenhaus zeigt, die ab Mittag beschattet wird. Sie blüht jetzt auch, aber weniger.Prachtwicke Auch auf meinem Nordseitebalkon zeigen sich nur vereinzelt mal Blüten, wobei ich hier gar nicht mit der Winde gerechnet hatte. Irgendwie muss sie in die Erde gekommen sein, die ich nicht oft austausche, sondern eher mal ergänze. Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, dort Winden gesät zu haben.Prachtwicke
Hier bewundere ich ja die Kletterkünste der Pflanze, die sich sogar an einem beweglichen Windspiel hoch gehangelt hat. Derzeit hat sie die Balkonkästen erreicht und ziert mit einer Blüte das Basilikum!

Ich freue mich, wenn du Artikel teilst, die du gut findest. Zum Datenschutz: Erst wenn du auf einen dieser Teilen-Buttons klickst, werden Daten an den jeweiligen Dienst übertragen. Mehr dazu unter Menüpunkt "Datenschutz".

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

8 Kommentare

  1. Die hübschen sind bei mir dieses Jahr auch prächtig. Aber es sind Prachtwinden, nicht Prachtwicken ;-)
    Viele Grüße aus Oberbayern

  2. Liebe Claudia, was frisst der Gaul? Hafer nd Wicken, hör auf zu zwicken!
    Wir haben jedes seit 1985 Jahr auf dem Balkon die blauen Morning Glory, Prunkwinden. Ich bin immer als erstes auf den Balkon, weil sich im Sommer ab 9 oder 10 Uhr schon wieder die Blüten schließen. Dieses Jahr haben wir eine grüne Hölle, aber erst seit drei Wochen Knospen und seit einer einzelne blaue Blüten, während sie uns in anderen Jahren hundertfach erfreuten. Lustig ist, dass nur die Samen aus Bayern, Österreich oder vom Gardasee zuverlässig blaue Blüten brachten. Die Samen aus Quedlinburg blühten z. T. rot. Bunte Winden und Passiflora haben wir auch. Lieben Gruß Nila
    Ohne Mauersegler und Morning Glory ist es kein richtiger Sommer.

  3. Bei mir sind die Winden dieses Jahr auch eher bescheiden. Es war wohl einfach viel zu trocken. ich hatte sie vorgezogen, aber das hat auch nicht geholfen. Nach anfänglich guten Start kam dann nicht mehr viel.

  4. @Nila: danke, ich habs geändert!!! Mornig Glory wären für uns allerdings nicht die passende Art, da wir so früh fast nie im Garten sind.

  5. Liebe Claudia,
    wenn ich recht erinnere, habe ich schon einmal geschrieben, dass es nicht sähen heißt, sondern säen, Saat. Ich sähe es gern, wenn ich nicht nochmal schreiben müsste.
    In der Überschrift sind es immer noch Prachwinden, ohne t. Endlich sind die Morning Glory aufgewacht. Sie blühen an Regentagen 12 Stunden.
    Sie würden auch auf deinem Nordbalkon vielleicht gedeihen. Auf Paros und Naxos heißen sie blé und blühen den ganzen Tag. Bilden aber erst im Herbst Samen aus.

  6. @Nila: das T ist bei der Korrektur der Wicken verloren gegangen! :-)

    Das es “säen” heißt, kann ich mir nur schlecht angewöhnen. Es sieht einfach als Wort schon so falsch aus. Zudem spreche ich das “äh” auch entsprechend lang. Kommt sicher öfter vor..

  7. Liebe Claudia, eigentlich wollte ich privat schreiben. Aber auch ich habe so ein paar Worte, bei denen ich mit der richtigen Orthografie hadere. Aber bei bähen, blähen,krähen (du kannst fast das ganze ABC durchgehen) bis zum zähen Schnitzel wird das h immer gesprochen. Selbst bei bejahen, das von h kommt. Meine Marotte: Wenn ich nicht einschlafen kann, rufe ich mir Wortfolgen ins Gedächtnis. Eigentlich bin ich eine Leghastenikerin.
    LG
    Nila

  8. An sowas könnte ich mich selber überzeugen vor ein paar Jahren, wenn ich Prachtwinden in meinem Garten bepflanzt habe. Die starke Sonne hat in ein paar Tagen alles verbrannt : (

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste