Fressen Ratten die Schnecken im Garten?

Ratten haben nach wie vor einen schlechten Ruf, obwohl doch die allermeisten Menschen mit ihnen gar nicht in Kontakt kommen. Im Garten sind es allerdings eher Schnecken, die uns Hobby-Gärtnern das Leben schwer machen. Schnecken bekämpfen ist aufwändig, oft erfolglos oder so giftig, dass man sich, dem Boden und dem Getier das Zeugs nicht antun mag.

Dass es vielleicht Ratten sind, die in der Schneckenbekämpfung erfolgreicher sind als wir, hatten wir schon einmal vermutet, denn im alten Garten (bis 2008) lebten ein paar (ganz nette!) Ratten, aber praktisch keine Schnecken.
fressende Ratte

Im jetzigen Garten gibt es phasenweise durchaus Schnecken, allerdings dank der häufigen Trockenheit und wegen des sandigen Bodens nicht oft. Wir konnten in Sachen Ratten als Schneckenbekämpfer also keine neuen Beobachtungen machen, bekamen aber im Juli 2015 einen Bericht, der die Vermutung stützte. Und jetzt, Ende Juni 2016 erreichte uns ein dritter Hinweis, nämlich ein Leserbrief von Konrad, den ich mit seinem Einverständnis zitiere:

Ich bin vor einigen Tagen auf ihren Beitrag gestoßen, als ich gegoogelt habe, ob Ratten Nacktschnecken fressen. Dazu gibt es erstaunlich wenig Berichte oder im Inet einsehbare, gesicherte Fakten.
Tatsache ist aber – und deshalb schreibe ich Ihnen – dass wir eigentlich jedes Jahr in unseren Pflanzringen (3 Reihen an einem Hang versetzt übereinander) eine nicht beherrschbare Schneckenplage hatten, die jegliches Gemüse und Tomaten gnadenlos abgefressen haben. Wir haben alles probiert, aber dadurch, dass die Pflanzringe überlappend sind funktionierte auch kein herkömmlicher Schneckenzaun – und packungsweise Schneckenkorn wie im letzten Jahr wollten wir nicht mehr drauf schütten. Am Ende hatten doch die Schnecken gewonnen.
Dieses Jahr haben wir auch nur halbherzig übrig gebliebene Pflanzlinge aus eigener Anzucht dort eingepflanzt, also welche, die wir sonst weggeworfen hätten. Aber trotz der extrem nassen Witterung schon seit Wochen mit Gewitter, Starkregen, Dauerregen und ständiger Feuchte – also bestem Nacktschneckenwetter – KEIN Schneckenfraß! Keine Schleimspuren. Nichts.
Das Besondere in diesem Jahr: Etwas lebt im stark verholzten Efeu an der Mauer, das wussten wir, weil es dort öfter mal raschelt. Eine Ratte hätten wir dort nicht vermutet, weil seit wann leben Ratten im Efeu ?! Aber die Fragestellung ist so nicht richtig. Ratten können sich auch da zeitweise aufhalten. Und dann haben wir sie gesehen, zufällig vom Balkon aus: ein ausgewachsenes Tier, 15-20cm lang ohne Schwanz. Ist das der Grund dafür, dass wir keine Schnecken mehr haben ? Wir können es uns nicht anderes erklären…
Aber auch uns stellt sich die Frage – wieviel Ratte ist gut und ab wann braucht es vielleicht etwas mehr Katze ?

Aus der Erfahrung im alten Garten: Sogar eine Perserkatze schafft es, Ratten erfolgreich zu jagen! Ganz verschwunden sind die Ratten wegen ihr allerdings nicht.
Ob die Ratten nun tatsächlich Schnecken fressen? Immerhin ist so eine Nacktschnecke ja ein fetter Eiweißbrocken und vielleicht greifen sie zu, wenn nichts Appetitlicheres in der Nähe ist.

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

14 Kommentare

  1. Hhmmm? Ob Ratten Schnecken fressen, kann ich nicht sagen! Wir haben beides… Ratten hinter dem Haus am Bach und Schnecken tummeln sich natürlich auch im Garten. Wobei ich nur noch (mit ganz wenigen Ausnahmen) Pflanzen im Garten habe, die sie in Ruhe lassen!
    Viele Grüße von
    Margit

  2. Wir haben in unserem Garten zum Glück kaum Schnecken. Der Garten liegt am Feldrand. Ob Ratten sich um unsere Schnecken kümmern, müsste man mal beobachten… auf jeden Fall ein interessanter Blickwinkel!

  3. Ich kann dazu nur 2 Dinge sagen: 1. Ratten sind Allesfresser, möglen aber auch Gemüde, Früchte und Grünzeug gerne
    2. Raten haben normalerweise ganz klar einen Schwanz, und nicht zu kurz! Sollte Eure sich den abgebrochen haben? Oder ist es doch ein anderes Tier?

  4. Ups, oder bezog sich das „ohne Schwanz“ nur auf die Körperlänge?
    Solange Ratten nicht zur PLage werden (denn dann fressen sie alles kurz und klein und man wird der Lage kaum Herr, da sie sich vermehren, alles fressen (sogar Holz, Gummidichtungen, Kabel…) und auch noch ziemlich intelligent sind…dann wirds schwierig. Ansonsten gibt es eigentlich nichts, was so schlimm ist an einer Ratte. Dass sie Krankheiten übertragen ist eine veraltete Geschichte aus dem Mittelalter, davor braucht man sich heute nicht mehr zu fürchten als vor allen anderen Tieren, und- noch schlimmer – Menschen – auch

  5. @Antje: auch diese Ratte hat einen Schwanz, siehe die Bilder hier.

  6. Vielen Dank für deine hilfreichen und informativen Beiträge :)

  7. Ich persönlich kann mir zwar irgendwie nicht vorstellen, dass Ratten Schnecken fressen. Aber mir ist auch schon aufgefallen, dass es in unserem Garten weniger Schnecken gibt, seitdem sich ab und zu zwei Ratten blicken lassen. Vielleicht nur Zufall, vielleicht stimmt die Vermutung aber ja auch

  8. Ich kann es mir nicht vorstellen das Ratten Schnecken fressen, zumindest habe ich es noch nie gesehen.
    Was aber auf jeden Fall gegen Schnecken hilft sind Eierschalen oder der Sud von Brennesselkraut.
    Einfach Brenneseln in Wasser eintauchen und den Sud auf die Blumen sprühen, das mögen die fießen Schnecken so gar nicht!
    Liebe Grüße,
    Daniel

  9. Also ich kann mir da schon vorstellen – wenn die Tiere genug Hunger haben – warum nicht?

    Wobei mir dann ein paar Schnecken doch noch lieber wären als Ratten.

  10. Hallo,

    Ratten und Schnecken – eine ziemlich interessante Vorstellung. Da finde ich aber Laufenten irgendwie sympatischer, und die sollen ja sehr wirkungsvoll sein!

    VG
    Petra von gartenaeffchen .blogspot.de

  11. wirklich schwer zu sagen – ich weiß zwar nicht warum genau, aber in diesem jahr haben wir nur sehr wenige schnecken im garten. es kann sein das sie vlt noch kommen? auch die frösche in unserem gartenteich waren wirklich sehr spät in diesem jahr. scheinbar spiele die jahreszeiten etwas verrückt. wenn ich aber ehrlich bin, dann möchte ich weder die ratten noch die schnecken in meinem garten sehen. liebe grüße die jenny

  12. A rat a day keeps the snails away. Interesting thought.

  13. Dass Ratten auch heute potentiell Krankheiten übertragen, finde ich allerdings auch nicht so abwegig, gerade weil sie ja Allesfresser sind und sich gern am menschlichem Müllplatz bedienen. Am Ende macht es die Menge. Eine Ratte im Garten ist sicher nicht so schlimm, werden sie zur Plage, ist es natürlich weniger gut.

  14. Also momentan schaue ich ja etwas im Web herum, damit ich schon`mal ein paar Vorbereitungen für die neue Saison treffen kann. Aber Ratten gegen Schnecken, ich möchte weder Ratten noch Schnecken im Garten. Zum Glück habe ich nur Probleme mit Schnecken, dagegen helfen bisher jedoch die bekannten „Bierfallen“ relativ gut, aber eine Dauerlösung ist das ja eigentlich auch nicht. Würde mal gern wissen wo die Schnecken genau herkommen?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



Hinweis: Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht. Auch "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen darunter.