Gartenfarn Staußenfarn

8. August 2017
nach ClaudiaBerlin
Keine Kommentare

Farne lieben verregnete Sommer

Bei der Übernahme des jetzigen Gartens vor 9 Jahren fanden wir vor der Laube ein paar Farne vor. Dort standen sie nachmittags im Schatten, dennoch haben wir sie umgepflanzt: unter einen Pfirsichbaum, der jedoch schon bald abgestorben ist. Die Farne wuchsen zu unserem Erstaunen weiterhin auch an der alten Stelle, fühlten sich aber auch am neuen, nunmehr vollsonnigen Platz wohl. Allerdings nur bis zur ersten trockenen Hitzephase, dann wurden sie braun und machten Schluss für das jeweilige Jahr.
Gartenfarn Staußenfarn Weiterlesen →

türkischer Mohn

7. August 2017
nach ClaudiaBerlin
Keine Kommentare

Klatschmohn – kurze Blüher über lange Zeit

In unserem Garten ist der gemeine Klatschmohn (Papaver rhoeas) sehr verbreitet. Würden wir nichts ausrupfen, würde er gerne sämtliche Gemüsebeete übernehmen, scheinbar jedes Jahr ein bisschen mehr. Natürlich bin ich dagegen und verteidige die Nutzbeete – allerdings muss ich auch immer ein paar Pflanzen stehen lassen. Sonst schimpft mich mein Gartengefährte wieder als „schlimme Rausreisserin“! :-(

Mein Argument gegen den Klatschmohn war, dass man im Frühjahr Glück haben muss, um überhaupt eine dieser Kurzzeit-Blüten mitzubekommen, während das massive Kraut ganz schön Platz beansprucht! Hier der Mohn neben Zucchinis:
Klatschmohne Ende Juni Weiterlesen →

Zucchinipflanze

6. August 2017
nach ClaudiaBerlin
3 Kommentare

Vom Schneckenfraß erholt

Manche Pflanzen überleben auch den allerheftigsten Schneckenfraß! Wie ich im Juni berichtet hatte, waren zwei eigentlich gut entwickelte Zucchinipflanzen komplett den Schnecken zum Opfer gefallen. Die sahen dann so aus:

Pfer der Schnecken

Der Standort ist ein ehemaliger Komposthaufen, den wir in einem von Efeu überwucherten Bereich errichtet hatten. Der Efeu bietet natürlich wundervolle Verstecke für die Schnecken, es war der denkbar schlechteste Platz für die Zucchini, obwohl sie auf Kompost immer gut wachsen. Weiterlesen →

5. August 2017
nach ClaudiaBerlin
3 Kommentare

Kanadische Goldrute: Blütezeit verlängern

Die kanadische Goldrute wächst auf unserem sandigen Boden wie Unkraut. Es ist eine dominante Pflanze, die wir an vielen Stellen entfernen, an anderen aber stehen lassen. Ihre gelben Rispen beginnen gerade zu blühen, was dann bis ca. Ende September anhält.

Nun hab‘ ich gestern eine Beobachtung gemacht, die ich trotz der schlechten Handy-Fotos hier zeigen will. Das ist die Goldrute im aktuellen Zustand, also so, wie wir sie ungestört haben wachsen lassen:

Goldrute blühend Weiterlesen →

12. Juli 2017
nach ClaudiaBerlin
4 Kommentare

Endlich wieder Wunderblumen!

Auf meinem Balkon blühen die Wunderblumen – ich freue mich riesig! Die Samen hab‘ ich von Susanne geschickt bekommen, die meine Klage über die verschwundenen Wunderblumen gelesen hatte.

rote Wunderblume

Ich hab‘ sie vorgezogen und auch im Garten angepflanzt, wo sie durchaus wachsen, aber bisher noch nicht blühen. Der viele Regen macht ihnen vielleicht auch etwas zu schaffen, aber bisher bin ich noch guter Hoffnung, auch dort bald Blüten zu sehen. Weiterlesen →