Pinselkäfer

Der insektenfreundliche Garten: 7 Info-Videos auf Youtube

| 8 Kommentare

Tipps zur Pflanzenauswahl und insektenfreundlichen Gartengestaltung, inspirierende Ideen, begeisternde Beispiele!

Der drastische Insektenschwund fällt mittlerweile vielen auf. Fast die Hälfte aller Insektenarten geht stark zurück, das belegt eine Auswertung von 73 verschiedenen Studien. Das trifft auch die Vögel, die sich von Insekten ernähren: das Vogelsterben nimmt bereits dramatische Ausmaße an.

Aber wir Gartenfreunde können etwas dagegen tun und unsere Gärten so gestalten, dass Bienen, Hummeln, Schmetterlinge, Käfer & Co. Nahrung finden, aber auch Orte, wo sie „wohnen“ können.

Für alle, die lieber Videos schauen als lange Texte zu lesen, haben wir eine Auswahl informativer Videos aus Youtube zusammen gestellt. Klar: Nicht alles lässt sich in jedem Garten 100-prozentig umsetzen, aber mit dem richtigen Know How lässt sich doch vieles machen. Alsdenn: Lasst Euch inspirieren!

Wie mache ich meinen Garten insektenfreundlich?

Kurz auf den Punkt gebracht: 6 Tipps, wie man den Insekten helfen kann – von BR24 schön bebildert. 1:36 Minuten.

Insekten: Was man im heimischen Garten tun kann

Rentner Hans Otto Schmidt aus Alzey zeigt seinen insektenfreundlichen Garten und erzählt: von heimischen Wildpflanzen, Blumenwiesen, lose gesetzen Mauern, Insektenhotels und insektenfreundlichen Pflanzen im Unterschied zu solchen, die nur gut aussehen. [W] wie Wissen, 4:31 Minuten.

Wie sieht ein insektenfreundlicher Garten aus? |

Gut zu wissen-Autorin Katharina Heudorfer will etwas gegen das Insektensterben tun und ihren Garten insektenfreundlich anlegen. Worauf muss sie dabei achten? Rat gibt bei Konrad Bucher vom Ökologischen Bildungszentrum München (ÖBZ). Insbesondere gibt der Beitrag Tipps zum insektenfreundlichen Pflanzeneinkauf und klärt auf über die Nachteile Pollen-armer Hybriden und gefüllter Blüten, die Insekten zwar anlocken, aber nicht nähren. Gut zu wissen / BR-Tutorial, 7:00 Minuten.

Die besten Bienenpflanzen für den Garten – Markus Burkhard

Bienen brauchen ein reichhaltiges Angebot an Bienenpflanzen oder Trachtpflanzen. Markus Burkhard stellt in aller Kürze einige seiner Favoriten für Garten, Balkon und Blumenkiste vor -alles mehrjährige Stauden! Seine Balkonkästen mit insektenfreundlichen Gewächsen sehen sogar richtig gut aus! 3:43 Minuten.

Bienenpflanzen, Insektenpflanzen im Mai

Hier zeigt Markus Burkhard bekannte heimische Pflanzen, die für Insekten besonders viel bringen. Seine Auswahl finde ich besonders ansprechend, denn es sind sowohl heimische Wildpflanzen als auch Gemüsepflanzen dabei – und zwar solche, die auch im Norden wachsen. Seine Begeisterung wirkt zudem sehr inspirierend! 11.48 Minuten.

Insektenfreundliche Beete mit Doldenblütlern | MDR Garten

Doldenblütler sind Insektenweiden, nit ihnen lässt sich der Garten schnell und einfach insektenfreundlich gestalten. Das Video zeigt schöne Szenen mit den Insekten, die sich über das reiche Angebot auf den Dolden her machen. 3:03 Minuten.

Statt Thuja: Warum Sie heimische Hecken pflanzen sollten | MDR Garten

Auch wir haben in Sachen Hecke Fehler gemacht: Neben einigen nützlichen Sträuchern auch Forsythien aus meinem Hinterhof hin gepflanzt, die für Insekten nutzlos sind. Immerhin haben wir fast alle Thujas durch Sinnvolleres ersetzt, denn: „für die Tiere im Garten hat eine Thuja-Hecke ähnlich viel zu bieten wie ein grüner Plastikzaun“. Ein Plädoyer für mehr heimische Gehölze im Garten mit schön in Szene gesetzten Beispielen. 2:75 Minuten.

Update: Auch diesen ZDF-Beitrag mit guten, zum Frühling passenden Pflanztipps hab ich noch gefunden und ergänze ihn hier:

Insektenfreundliche Pflanzen für Balkon und Garten

Ich freue mich, wenn du Artikel teilst, die du gut findest. Zum Datenschutz: Erst wenn du auf einen dieser Teilen-Buttons klickst, werden Daten an den jeweiligen Dienst übertragen. Mehr dazu unter Menüpunkt "Datenschutz".

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

8 Kommentare

  1. Klasse Idee, diese Zusammenfassung vieler Informationen zu diesem superwichtigen Thema. Wir machen auf unserem kleinen Balkon auch ein großes Angebot für die Bienen.

  2. Toller Beitrag zu einem ganz wichtigen Thema! Ich bin auch gerade dabei einen Beitrag zu dem Thema zu schreiben.

    LG Susann

  3. Hallo Claudia,

    danke für diesen tollen Beitrag! Die traurige Wahrheit ist, dass immer mehr Insekten von unserer Erde verschwinden. Auch wir werden unseren Garten besser an die Insekten anpassen! MfG

  4. Hallo Claudia, ein wirklich toller und sinnvoller Artikel zu einem wichtigen Thema. Bei allen Diskussionen zum Thema Bienensterben darf man auch die Insekten und ihr Lebensumfeld nicht vergessen. Wenn ich bei mir im Neubaugebiet die ganzen „Steingärten“ (ein Graus!) sehe, dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Klar, pflegeleicht mögen sie sein, aber „natürlich“? Da lobe ich mir doch meinen kleinen aber feinen Garten, der noch voll ist mit Blumen und allerlei Grünzeugs. Sieht zwar etwas wilder, dafür aber mit Leben gefüllt. Viele herzliche Grüße, Mareike

  5. Hallo. Ich habe einen Großteil der Rasenfläche als Wiese wachsen lassen. Da der Boden recht arm ist, wuchs da sowieso schon alles andere als Rasen. Man sieht sehr schnell, dass einen Menge mehr Insekten und auch verschiedenen Bienen im Garten auftauchen. Ausserdem macht man weniger Lärm mit dem Rasenmäher und schön sieht es bislang auch immer aus. Es ist allerdings wirklich ein Witz, dass ein Nachbar (ironischerweise sogar mit Bienenschutzaufkleber am Auto) sich beschwert, dass Samenflug seinen schönen Garten bedrohen würde und dass seine Frau jetzt viel mehr Allergieprobleme hätte und und und. Ergo: zumindest vor dem Haus mähe und dünge ich wieder. In Kleinstädten ist der Nachbarschaftsfrieden ja wichtig, zumal ich ja Neubürger (aus einem Nachbarort) bin, was in dem Gartenregelgespräch auch betont wurde. (Zur anderen Seiten besteht dagegen eine Garten WG, da klapte das mit der Wiese.)

  6. Pingback: Die Salatvernichter: Grüne Raupe – welche Art? › Das wilde Gartenblog

  7. Pingback: Wilde Brombeeren, naturnahe Gärten und ein bisschen Gartenphilosophie › Das wilde Gartenblog

  8. Bisher habe ich noch nie davon gehört das man einen Garten Insektenfreundlich anlegen kann. Finde ich wirklich eine spitzen Idee. Sollten wir uns für nächstes Frühjahr mal gedanken machen wie wir das bei unserem Garten umsetzen können.
    Liebe Grüße
    Laura

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.