Meine Lieblingsbaumschule klotzt mit Rabatten zur Green Friday-Woche

| 4 Kommentare

Wer nicht lesen will, warum ich Baumschule Horstmann bewerbe, kann gleich hier zur Aktionsseite mit den Rabatten (Werbelink) klicken.

Green Friday

Warum Baumschule Horstmann?

Schon im ersten „wilden Garten“ hatten wir uns Gehölze von der Baumschule Horstmann schicken lassen – erstmal skeptisch, ob der Online-Versand von Bäumen und Büschen die Pflanzen nicht vielleicht doch beschädigt. Aber nein, es ist jedes Mal gut gegangen, die Verpackung ist effektiv und umweltfreundlich, denn man kann die Kartons und das Füllmaterial gut kompostieren. Da die Pflanzen gut angewachsen sind und sogar das Umsetzen wegen Kündigung des Gartens gut überstanden, haben wir im jetzigen Garten auch mit Baumschule Horstmann weiter gemacht. Größere Teile unserer neuen Hecken stammen von Baumschule Horstmann, deren große Auswahl auch vieles umfasst, was uns als naturnahen Gartenfreunden gefällt.

Erst lesen, dann kaufen!

Alle Pflanzen, die wir bestellt hatten, sind auch im neuen Garten mit härterem Klima gut angewachsen und gedeihen auf unserem sandigen Boden allermeist gut. Das liegt natürlich auch an der Auswahl, die bei Horstmann durch eine gute Beschreibung der Anforderungen der jeweiligen Pflanze, sowie durch Erfahrungsberichte von Kunden unterstützt wird. Dass es dennoch Fälle gibt, die sich mal nicht wie erhofft entwickeln, liegt auch an unserer „alternativen“ Art zu Gärtnern. Wir betreiben weder großartig Pflanzenschutz noch düngen wir so viel und regelmäßig, wie andere das machen. Hinzu kommt das harte, trockene Klima, der extrem sandige Boden – unter diesen Bedingungen ist nicht die Baumschule schuld, wenn ein Gewächs hier ´mal nicht so prosperiert.


Baumschule Horstmann

Grundätzlich finde ich es gut, bei richtigen Baumschulen zu bestellen – und nicht bei Shops, die von Menschen betrieben werden, die nur Aufträge vermitteln und selbst noch nie im Leben eine Heckenpflanze oder einen Baum aufgezogen haben. Bei Horstmann gibts im Übrigen nicht nur Laub- und Nadelgehölze oder Hecken, sondern das volle Programm: Stauden, Obst, Rosen, Bodendecker, Kletterpflanzen und Zubehör, also alles, was man im Garten sonst noch braucht (gerade aktuell z.B. Winterschutz).

Genug geworben! Eigentlich wollte ich dazu einen Artikel schreiben, in dem ich die Gehölze und Stauden, die wir von Horstmann haben, aufzähle und unsere Erfahrungen damit berichte. Dann kam über Twitter diese Rabatt-Aktion, die schon gleich nächste Woche startet. Der ausführlichere Horstmann-Beitrag folgt dann demnächst – ganz ohne Zeitdruck!

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

4 Kommentare

  1. Hallo,
    ich finde es gut, wenn man kleinere Baumschulen unterstützt und nicht nur Massenware aus China kauft.
    Deshalb: Daumen hoch!

    Grüße
    Sandra

  2. Hallo Claudia,
    ich war mit meiner Bestellung bei Horstmann im letzten Jahr auch sehr zufrieden.
    Hab einen Apfel-Halbstamm der Sorte Brettacher gekauft.

    Schöne Grüsse
    Wolfgang

  3. Coole Aktion auf jeden Fall, 50% Rabatt ist schon ordentlich! Warte selbst erstmal den Winter ab, bevor ich draußen weiter ackere. Und bis dahin wird sich um die Zimmerpflanzen gekümmert!^^

  4. Danke, Claudia, für den Tip zur Baumschule Horstmann. Als Gartenbegeisterte ist mir der Name schon ein Begriff, aber bestellt habe ich dort noch nie. Das werde ich dann im Frühjahr gleich nachholen. Habe mich in letzten Hollandurlaub unsterblich in eine Rosa Weigelie verliebt, aber das Auto war schon voll. :) Was wir da alles einkaufen! Ich hab zwar schon einige Weigelien, aber diese fehlt mir noch.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.