Königskerze auf dem Balkon

| 3 Kommentare

Zu meinem Erstaunen wächst auf meinem Balkon eine Königskerze:
Königskerze auf Balkon
Wenn man genau hin sieht, sieht man, dass es sogar gleich zwei sind. Dabei ist das der Balkonkasten mit dem geringsten Volumen! Ich freue mich natürlich, denn auch der Balkon ist ein „wilder Garten“, auf dem allerlei wachsen darf, wie es will. Mit einer Königskerze im Balkonkasten hab‘ ich aber wirklich nicht gerechnet!

Das sind doch immerhin Tiefwurzler, und der Balkonkasten hat grade mal eine 10 cm tiefe Erdschicht. Obwohl man die Königskerze im Freiland nicht düngt, habe ich ihr hier eine Düngergabe gegönnt, denn die Erde ist zudem noch alt und viele Nährstoffe gibts da sicher nicht.

Königskerze auf dem Balkon umptopfen?

Ich überlege, ob ich die Pflanze in einen größeren Topf setzen soll, damit sie mehr Platz hat und im Winter nicht erfriert. Es ist vermutlich eine zweijährige Königskerze, deren Samen mal mit der Gartenerde gekommen sind, die ich gelegentlich verwende. Kürzlich haben wir im Garten eine Königskerze auf ein Beet gesetzt, die in einem Topf gewachsen war – auch einfach so. Bis jetzt hat sie immerhin überlebt, ob sie auch gedeiht, muss sich erst noch zeigen.

Fast jedes Jahr erfreut uns eine Königskerze mit ihrem majestätischen Anblick. Hier ein besonders schönes Exemplar aus dem Jahr 2013:
Königskerze

Blühende Königskerze auf Balkon: klappt!

Eine Königskerze auf dem Balkon wird natürlich nie diese Größe erreichen, auch nicht im großen Topf. Dass sie aber grundsätzlich zur Blüte kommen kann, zeigt Almuth („naturaufdembalkon“) im Artikel „Heimische Wildblume für den Balkon: Die Königskerze„. Dazu gibts wunderschöne Fotos von mehreren blühenden Königskerzen (Verbascum thapsus), die von Hummeln und Schwebfliegen besucht werden:

„Hummeln, besonders die Erdhummeln Bombus terrestris und Schwebfliegen, aber auch Honigbienen lieben die Blüten. Nektar haben sie eher wenig, dafür haben sie enorm viel Pollen zu bieten! Wer den Insekten etwas Gutes tun will, sollte also nicht nur nektarfreundliche Pflanzen anbieten, sondern auch auf welche mit viel Pollen achten. Sie brauchen beides!“

Ein kleines Video von einer Hummel beim Nektarsammeln gibt es auch und man erfährt etwas über das „Vibrationssammeln“, das nur Hummeln beherrschen. Ein tolles naturnahes Blog übrigens, das noch viel mehr über insektenfreundliche Pflanzen auf dem Balkon und ihre verschiedenen Besucher berichtet.

Ich freue mich, wenn du Artikel teilst, die du gut findest. Zum Datenschutz: Erst wenn du auf einen dieser Teilen-Buttons klickst, werden Daten an den jeweiligen Dienst übertragen. Mehr dazu unter Menüpunkt "Datenschutz".

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

3 Kommentare

  1. Das ist ja toll, dass sich die Königskerze in schwindelnde Höhen begeben hat. Die wachsen zum Teil ja sogar in Pflasterfugen.
    Viele Grüße von
    Margit

  2. Wau! Toll!
    Ich mag Königskerzen sehr gern.
    Liebe Grüße, miteigenenhaenden

  3. Königskerzen verteilen sich in unserem Garten oft und gern. Ich mag sie auch sehr gern, denn es ist eine dekorative und imposante Pflanze.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste