Krabbenspinne gegen Sandwespe

| 1 Kommentar

Gestern im Garten: Ich versuchte gerade eine Veränderliche Krabbenspinne (Misumena_vatia) in den Fokus zu bekommen, als Aliententakel am Rande des Blattes auftauchten. Habe ich nachher auf dem Bild gefunden.

Veränderliche Krabbenspinnen sind faszinierende Spinnen, die innerhalb von Stunden ihre Färbung verändern können. Hier wohl noch nicht. Sie sind Lauerjäger und töten ihre Beute durch einen Giftbiss.

Eine Gemeine Sandwespe (Ammophila sabulosa) tastete auf dem Blatt herum berührte sogar die Krabbenspinne mit ihren Fühlern. Recht gemütlich ging es hin und her, die Wespe tastete und spazierte auf dem Blatt und die Spinne bewegte sich nur wenig.

Die Spinne brachte sich nach und nach in Position, sprang plötzlich hoch und versuchte die Wespe zu packen.

Die trippelte nur ein wenig zur Seite, lief noch ein bisschen unaufgeregt herum und flog dann weg. Keine Beute für so eine kleine Spinne dachte ich mir.

Weit gefehlt, wie ich bei Andreas von Naturspaziergang nachlesen und in tollen Bildern nachsehen konnte. Die Krabbenspinne ist durchaus in der Lage große wehrhafte Insekten wie Bienen und Wespen zu erbeuten.

 

Ich freue mich, wenn du Artikel teilst, die du gut findest. Zum Datenschutz: Erst wenn du auf einen dieser Teilen-Buttons klickst, werden Daten an den jeweiligen Dienst übertragen. Mehr dazu unter Menüpunkt "Datenschutz".

Ein Kommentar

  1. Schöne Schnappschüsse sind es geworden! Bin auch gerade in die Tier-“Fotografie” eingestiegen und habe die letzten Schmetterlinge und Ameisen fotografiert. Muss ich alles noch auf die Webseite bringen aber lieber erstmal Bilder haben als hätten ;)

    LG

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste