Lila Blumenkohl – gegessen!

| 8 Kommentare

So als Pflanze sieht der lila Blumenkohl ja richtig gut aus:

lila-blumenkohl

Allerdings war da nie ein geschlossener Blumenkohl-Kopf, wie man ihn so kennt. Trotzdem haben wir mittlerweile die Röschen gedünstet und verspeist: schmackhaft!

Den ersten reifenden Blumenkohl, der zunächst noch eher „wie gewohnt“ ausgesehen hatte, haben wir verpasst. Er wurde genau wie die großen Blätter schnell zum Schneckenfraß und verlor dann zügig seine Festigkeit, blühte auf – und soll jetzt halt noch als Samenspender dienen.

blühender Blumenkohl

Die anderen lila Kohlpflanzen wurden entweder ganz Opfer der Schnecken oder zeigen kaum einen Kopf-Ansatz. Eine ist sang- und klanglos eingegangen. Insgesamt standen sie auch zu nahe beieinander, nie hätte ich gedacht, dass die so RIESIG werden!

Egal, wir werden es nächstes Jahr wieder versuchen, denn IMMERHIN hat sich gezeigt, dass der lila Blumenkohl auf unserem sandigen Boden prinzipiell ganz gut wächst. Wir müssen nur besser gegen Schnecken verteidigen und vermutlich regelmäßig düngen. Nächstes Jahr dann….

lila-blumenkohl

Ich freue mich, wenn du Artikel teilst, die du gut findest. Zum Datenschutz: Erst wenn du auf einen dieser Teilen-Buttons klickst, werden Daten an den jeweiligen Dienst übertragen. Mehr dazu unter Menüpunkt "Datenschutz".

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

8 Kommentare

  1. Hy,
    ich verfolge Deine Seite nun schon ein Weilchen,(Jahre?)
    sehr Interresant,Ernst aber auch Lustig!
    Ich züchtete seit ca. 5 Jahren
    in meinem Wintergarten Tomaten! Tolle Sache!
    Bin jetzt Umgezogen,
    und hab nun das erste Jahr einen eigenen Garten.
    Nun will ich nächstes Jahr mit dem Gemüseanbau beginnen.

    Nun hab ich immer wieder bedenken,
    bei Lebensmittel wie z.B. Tomaten zu düngen,
    oder Schneckenkorn in deren Nähe oder auch bei Chillies.

    Mit was Düngst Du Kohl?
    Ich stell mir im nächsten Jahr,
    wenigstens Blumenkohl,Brokollie u. Kohlrabbie
    im Hochbeet oder Gewächshaus vor.
    Muß man Düngen?

    Kannst mir Deine Erfahrungen verraten?
    LG
    Olly

  2. Hallo Olly,

    freut mich immer, wenn ein langjähriger Mitleser mal was sagt! :-)

    Wir düngen mit eigenem Kompost, mit selbst gemachter Brennesseljauche und nur ganz gelegentlich mal mit einem Biodünger (der auch eine Art konzentrierte Pflanzenjauche ist)

    Ob und wieviel man düngen muss, hängt von der Gemüseart ab. Stichwort Starkzehrer, Mittelzehrer, Schwachzehrer. Kohl ist Starkzehrer, Paprika Mittelzehrer – ich werde dazu aber mal einen extra Beitrag schreiben.

    Guck auch mal hier
    http://www.stadt-gemuese.de/einteilung-der-gem%C3%BCsearten-nach-schwachzehrer-mittelzehrer-und-starkzehrer

    und hier
    http://www.naturtipps.com/oekologische_gartenbewirtschaftung.html

  3. Hallo Claudia,
    lieben Dank Dir für Deine prompte Antwort
    und den tollen Links!

    Da gibts für mich also noch einiges
    zu überdenken und zu planen.
    Chemie in der Nähe von Lebensmitteln
    im eigenen Garten, daran möcht ich nicht Denken.
    Aber ich freu mich darauf!

    LG
    Olly

  4. Hallo.
    Ich habe deinen Blog gerade gefunden und bin total fasziniert von deinen Beiträgen. Ich glaube da werde ich mich eine Weile einlesen. So viele Tipps und Ideen, die du mir schon in der kurzen Zeit gegeben hast… Ich muss meine Gedanken erst einmal wieder Ordnen. :)

    Vielen Dank für deine Tollen Berichte.

    Viele Grüße aus Niederbayern,
    Johanna

  5. Hallo Claudia, wenn ich mir den lila Blumenkohl so ansehe, hat er doch viel mit dem Brokkoli gemeinsam, der ja auch aus dem Blumenkohl gezüchtet wurde. Hat er die Farbe beim Kochen behalten?
    Liebe Grüße Helga

  6. Der sieht ja toll aus. Wie heisst diese Sorte?

    Mit den Schnecken hatten wir auch heuer unsere Not. Kaum konnten die Enten nicht ruas, weil wir mal einen Nachmittag nicht zu Hause waren – was eigentlich nur sehr selten ist – wurden masseweise unsere jungen Pflänzchen vernichten.

    Liebe Grüße, Ulrike

  7. @Helga: nö, beim Kochen wird er eher grün-bläulich…

    @Ulrike: sizilianischer / lila Blumenkohl. Fressen die Enten eigentlich nicht selbst auch Salat?

  8. Ich habe in einem anderen Blog auch schon von diesem Lila Blumenkohl gelesen. Und eigentlich finde ich diese Züchtung ganz interessant. Schade nur das er nicht nach dem Kochen so schön Lila bleibt. Das wäre doch echt mal ein hin gucker auf dem Tisch. Und als Deko könnte man ihn auch gut verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.