Riesige Königskerze

| 3 Kommentare

Schon seit letztem Jahr beobachten wir gespannt die Königskerze, die sich auf unserem „Sackbeet“ entwickelt.

Königskerze

Jetzt im 2. Jahr wird sie blühen. Eine von uns dorthin gesetzte Eselsdistel, die auch sehr groß und majestätisch wächst, ist dagegen eingegangen. Evtl. duldet die „Königin“ keine andere neben sich…

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

3 Kommentare

  1. wie die Königskerze ist die Esles – Distel zweijährig, dass heißt, wenn sie sich im letzten Jahr hat aussamen können, kommmen evt. noch Nachkommen.
    Und auch die Königskerze versammt sich gerne,
    aber auch Muskateller- Salbei, Agastache, Bartnelke,
    Grüße Frauke

  2. Wir haben ja diese „Nachkommen“ dahin gepflanzt – offentlichtlich erfolglos. Was ich aus Gründen der Ästhetik auch GUT finde, beide zusammen würde blöd aussehen – jede für sich ist eine Majestät!

  3. Ui, da bin ich auf die Blüte mal gespannt.
    Wir haben hier auch so ein zweijähriges Exemplar.
    Eine Menge Blätter und die Mitte beginnt nun nach oben zu wachsen.
    Ich werde das mal die Tage im Blog festhalten.
    LG – Heike

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.