Kürbisse vorziehen

| 8 Kommentare

Von den Tomatensamen, die ich kürzlich in die Mini-Gewächshäuser für den Fenstersims setzte, waren natürlich noch einige übrig. Gerne gab ich die an Helga weiter, die mir dafür Kürbissamen schickte – auch wieder viel mehr, als wir letztlich brauchen werden!

kuerbis.jpg

Der Kürbis auf dem Bild war schon da, als wir letzten Sommer den Garten übernahmen. EIGENTLICH ist Kürbis so gar nicht mein Ding, geschmacklich finde ich dieses Gemüse (bzw. die „Beeren“) ausgesprochen fad. Umso beeindruckender ist der Wuchs, die Pflanzengestalt, die Form und Größe der Kürbisse – einfach schön, dem beim Wachsen zuzusehen.

Helga hat mir nun eine Auswahl interessanter Sorten geschickt, die ich auch schon in Jiffy-Tabs gesetzt habe: Hokkaido, Nizza-Kürbis, Blue Ballet, Patisson, White Baby Boo und Butternuss. Ich bin gespannt, ob und wann sie keimen und wie sie später den Umzug in den Garten vertragen. Und natürlich auch darauf, ob einige davon etwas mehr Geschmack entwickeln als der übliche „große Gelbe“.

Was das Vorziehen angeht, reicht mir das jetzt für die Ersterfahrung. Das Fenstersims ist übervoll und weitere Pflanzen kaufen wir nächstens auf dem Berliner Stauendenmarkt.

Ich freue mich, wenn du Artikel teilst, die du gut findest. Zum Datenschutz: Erst wenn du auf einen dieser Teilen-Buttons klickst, werden Daten an den jeweiligen Dienst übertragen. Mehr dazu unter Menüpunkt "Datenschutz".

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

8 Kommentare

  1. Ich kann mir vorstellen, dass nicht jeder Kürbisse mag, aber man verpasst etwas wenn man sie noch nicht als Suppe verarbeitet und verspeist hat. Besonders leicht lässt sich eine Kürbissuppe aus den Hokaidos machen, da man sich das mühsame schälen spart. :-)

  2. Also die beste Kürbissuppe, die ich bisher genießen durfte war mit Nizza-Kürbissen. Gibt es auch online einige gute Rezepte. Am besten die von Jamie – Kochen leicht gemacht (?) oder wie das Buch hieß ;-)

  3. Aber Kürbis kann man doch so fein zubereiten! Kürbislasagne – mmmhhh! Und ja, sie schmecken schon unterschiedlich, finde ich.
    Das Fenstersims-Problem habe ich auch, ganz akut. Dabei stehen auf der Vorzieh-Liste noch Kürbisse, Zucchinis, Gurken und einiges andere…
    Liebe Grüße, Margit

  4. Oh wie beneide ich euch um euren Platz, den ihr jetzt für die Kürbiskultur habt.Ich mag dieses wunderbar üppig rankende und fruchtende Gemüse sehr!
    Bei der Butternuss kann ich ich mitreden, ich hatte eine Pflanze auf dem Hochbeet, die ca. 10 Früchte trug. Die waren teilweise noch nicht richtig ausgreift, gehören aber zu den Winterkürbissen, die dann noch nachreifen und sehr lange lagerfähig sind und sich auch sehr gut verarbeiten lassen.
    Solltet ihr von Blue Ballet und White Baby Boo auch so eine reiche Ernte haben, werde ich mich bei euch einladen und mir Probeexemplare abholen ;-)
    Gutes Gelingen.
    Ich bin natürlich auch auf dem Staudenmarkt..
    LG
    Sisah

  5. @ Sisah, melde dich mal bei mir. Ich habe noch reichlich Samen übrig. Blue ballet gehört auch zu meinen Lieblingen. Und man kann Kürbis wirklich so vielfältig zubereiten. Er hat bei uns einfach zu Unrecht solch einen schlechten Ruf. Wer nicht mal Kürbissuppe, Kuchen oder anderes gekostet hat, ist selber Schuld. Liebe Grüße Helga

  6. Also da kann ich nur sagen, dass ihr sicher die falschen Rezepte ausprobiert habt. Mit dem richtigen Rezept kann man auch aus dem faden Kürbis was richtig Schmackhaftes machen. Aber das Aussehen der Pflanzen entschädigt ja auch schon für einiges an Geschmacksverlust… ;)

  7. Auf der Suche nach verträglichen Essen habe ich mich nun in Richtung Kürbis bewegt und siehe da: ein sehr dankbares Gemüse. In diesem Fall habe ich eine wunderbare, schnelle Kürbis-Schafskäse-Quiche daraus gebaut. Einziges Manko: Mixed Spice und Schafskäse vertragen sich nicht besonders.Ich mag sowohl Kürbis als auch Schafskäse.Also falls ich euer interresse geweckt haben soll einfach googlen.

  8. Nicht Jedermanns Sache aber trotzdem lecker :-)

    Grüße aus dem Harz!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.