Tränendes Herz

| 1 Kommentar

Tränendes Herz

Manche Pflanzen beeindrucken vor allem durch ihre exotische Form: Das „tränende Herz“ (Dicentra spectabilis, Herzblume) ist dafür ein gutes Beispiel. Die mehrjährige Staude gibt es auch in weiß (Sorte „Alba“), doch finde ich die rote Variante spektakulärer: ein Herz ist erst ROT ein echtes Herz!

Die Pflanze mag schattige Standorte und frischen, humusreichen Boden. Ich hatte ein Exemplar auf dem Berliner Staudenmarkt gekauft und auf unser zentrales Schattenbeet gepflanzt, als ich staunend feststellte, dass es in unserem Garten bereits heimisch ist und an anderer Stelle, ein wenig verborgener, schon von selber wächst!

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Tränendes Herz

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.