Apfelquitte

Quitten: herzhafte Rezepte

| 6 Kommentare

Von allen neu gepflanzten Bäumen, die wir seit jetzt schon 10 Jahren in unseren Garten gepflanzt haben, entwickeln sich Quitten und Mispeln am besten: Keine Krankheiten, gutes Wachstum, schöne Optik – aber leider sind die Früchte dieser beiden nun mal keine solchen, die sich einfach verwerten lassen. Gegen die eigene Fantasielosigkeit liste ich hier mal ein paar Rezepte, so als Anregung, mal was Neues auszuprobieren. Könnt Ihr gerne in den Kommentaren ergänzen!

Quitten

Das Foto zeigt Quitten vom Vorjahr, in diesem Jahr hängen sie noch am Baum – so viele, dass die Zweige weit herunter gedrückt werden. (Auch das scheint den Baum nicht groß zu stören). Bisher hat mein Liebster aus den Quitten Marmelade und Gelee gemacht, auch mal „Quittenbrot“. Da wir aber auch aus Zwetschgen, Brombeeren und Aprikosen Marmelade machen, ist mein Bedarf gut gedeckt, da passt Quitte nur noch punktuell, die vom letzten Jahr ist auch noch nicht ganz verbraucht.

Quitte herzhaft – meine Fundsachen

Ganz allgemein bin ich nicht so fürs Süße und im Herbst und Winter hab‘ ich erst Recht Appetit auf herzhaftes Essen. Solche Gerichte mit Quitten sind zwar nicht so bekannt, aber es gibt sie, wenn man die Suchbegriffe ein wenig variiert. Hier nun meine Fundsachen, die herzhaften Rezepte mit Quitte:

  1. Kalbsleber Berliner Art mit Quitten und Salbei – Wo Äpfel passen, sind auch Quitten nicht falsch. Das Rezept findet sich auf dem Blog „My Favorite Marmalade“, das nicht nur Marmelade, sondern auch andere kulinarische Ideen bereit hält. Nebenbei bricht Ron Meier eine Lanze für Leber: mögen viele nur deshalb nicht, weil sie viel zu oft durchgebraten wird: „Aber auf den Punkt gegart ist sie einfach göttlich. Ich kann nur jedem raten, es einmal auszuprobieren.“
  2. Vegetarische Kürbis-Quitten Suppe – was für eine gute Idee aus dem Evidero-Newsletter, die übliche, eher langweilige Kürbissuppe mit Quitten aufzupeppen! Auf den ersten Blick hielt ich das für eine süße Suppe, doch beim Durchlesen des Rezepts zeigt sich, dass die Suppe durchaus „herzhaft“ genannt werden darf.
  3. Gebackene Hähnchenbrust mit Quitten – das Rezept von „Eat Smarter“ klingt verdammt gut und ist zudem einfach zuzubereiten. Auch den Lamm-Quitten-Eintopf mit Coucous finde ich spannend, denn dass Quitten auch in die orientalisch-arabische Küche passen, hätte ich nicht gedacht!
  4. Linseneintopf mit Quitten und Lammwürstchen – auch ein recht exotisches Gericht, nämlich mit Kokosmilch, Kreuzkümmel und Zimt.
  5. Grünkohlsuppe mit Quitten und Nudeln – ein vegetarisches, aber auch leicht veganisierbares Gericht von „Feuervogel“ auf Chefkoch.de. Eine interessante Kombination, zur Zubereitung auch die Kommentare lesen!
  6. Entenbrust mit Quittenkompott – edel, trotzdem nicht schwer, das Kompott ist besonders schön präsentiert. Kann ich mir gut vorstellen, natürlich auch zu Wildgerichten.
  7. Gebratenes Lachsfilet in Ahornsirup mit Quitten und Perlzwiebeln – mit Fisch gibt es nur wenige Quittenrezepte. Aber zu Lachs passt halt fast alles, insbesondere, wenn man ihn mit Ahornsirup süßt.
  8. Quitten-Kartoffel-Gratin – mit Bergkäse überbacken, gewürzt mit Thymian, Rosmarin und Currypulver. Tolle Idee! Dazu vielleicht Rosenkohl, einfach nur auf den Punkt gegart? Hier noch eine Variante mit Roquefort-Soße, Johannisbeerchutney und Feldsalat.
  9. Wildgulasch mit Quitten – dieses Rezept gefällt mir, weil es weder besonders exotische Zutaten noch aufwändige Kochmethoden beinhaltet. Zwar koche ich ganz gerne, aber lange verkünsteln will ich mich auch nicht. Wer aufwändigere Rezepte sucht, wird mit der Suche „Wild + Quitte“ fündig!
  10. Kartoffel – Quitten Rösti – mit Lauch und Räuchertofu. Ich mag Räuchertofu und nutze ihn überall, wo sonst Schinkenwürfel, durchwachsener Speck oder Kasseler passen würde. In diesem Gericht macht er sicher eine gute Figur, aber bezüglich der Rösti unbedingt die Ergänzungen bzw. Kritik in den Kommentaren beachten!

So, das wars! Ich habe mich bemüht, sehr unterschiedliche Rezepte zu sammeln und hoffe, euch gefällt die Auswahl!

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

6 Kommentare

  1. Ich muss gestehen, ich habe noch nie Quitten verarbeitet. Soll ja nicht so einfach sein! Die Früchtchen machen.wohl viel Arbeit. Mein Marmeladenvorrat ist dieses Jahr gigantisch. Die Ernte war sehr gut. Da ist es gar kein Problem, dass ich nicht auch noch Quitten verarbeiten muss!
    Viele Grüße von Margit

  2. Hallo Claaudia,

    vielen Dank für diesen tollen Beitrag. Jetzt habe ich wieder einige Ideen, wie ich Quitten verarbeiten kann. Mache einfach immer weiter so. Ich freue mich pmmer über neue Artikel.

    Liebe Grüße
    Alex

  3. Hi Claudia,

    da sind wirklich ein paar tolle Ideen dabei.

    Gerade die vegetarischen Anregungen werde ich mal ausprobieren.

    Danke dafür.

    Beste Grüße,
    Sebastian

  4. Ich höre zum ersten mal was über Quitten. Mich würde ja echt interessieren wie die so schmecken. Hab die noch nie irgendwo gesehen :)
    Liebe Grüße
    Willi

  5. Die Quitte wird leider immer noch total unterschätzt, dabei haben sie so viele im Garten!!! :) Super Sammlung, danke dafür :)

  6. Pingback: Der Garten am Saisonende: Nicht aufräumen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.