Palmkohl doch winterhart?

Der Palmkohl heißt auch „Italienischer Kohl“, „Toskanischer Kohl“, Schwarzkohl und „Nero di Toscana“ und gilt allgemein als nicht winterhart. Als wir gestern zum ersten Mal seit Wochen den Garten besuchten, sah er so aus:
Palmkohl
Ich konnte noch eine gute Portion ernten, denn er war zu meinem Erstaunen nicht erfroren. Und das trotz strengem Frost, der in den letzten Tagen Tiefsttemperaturen bis -8 C° brachte. Hier mal eine Temperaturkurve der letzten Tage:
Temperatur Januar Berlin
Dabei ist zu bedenken, dass die Daten von der Wetterstation Tempelhof stammen, also eine Station mitten in der Stadt. Draußen im Garten, der in Lichtenberg an der Grenze zu Köpenick liegt, ist das Klima immer etwas kälter und rauher.

Palmkohl ist eine sehr angenehme Kohlsorte. Er macht optisch was her, ist pflegeleicht und ein Raupenbefall bringt ihn nicht um. Zudem schmeckt er milder als etwa Grünkohl. Angeblich haben ihn schon die Römer angebaut. Er gilt als Ursprung diverser Kohlarten, auch Wirsing soll aus ihm gezüchtet sein.

Mehr zu Palmkohl:

***
Wetterkurve: Wetter.com – Ausschnitt und grüne Nulllinie von mir.

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

8 Kommentare

  1. Hallo Claudia,
    lässt er sich gut anbauen? Wann hast du ihn gesät, bzw. eingesetzt?
    Im Bioladen habe ich ihn schon mal gekauft und fand ihn richtig lecker, vor allem nicht so hart wie den Grünkohl!

    Gros bisou
    Sandra

  2. Palmkohl ist super lecker! :) Landet bei mir gerne mal im Smoothie – kann ich nur empfehlen! Hoffe eurer übersteht die kommende Kältewelle, wenn ihr nicht schon alles abgeerntet habt :P

  3. @Sandra: den Palmkohl hab ich am 16.März gestartet:

    http://www.das-wilde-gartenblog.de/2016/03/17/anzucht-2016-es-geht-los/

    Kohl braucht bisschen länger als Tomaten bis man was sieht. Kommt aber immer… und ist unproblematisch anzubauen.

  4. Dass Kohlgemüse viel aushält, überrascht mich nicht. Sicher spannend, aber ich wünsche uns allen, dass es bald wieder Bilder von blühenden Pflanzen gibt. :)

  5. Vielen Dank für deinen Blog :)

    Hier kann man garnicht oft genug reinschauen.

  6. Auch bei mir hat der leckere Palmkohl bis jetzt durchgehalten.
    Im Sommer hatten wir nicht so richtig Lust drauf, aber ab Herbst, so als früher Grünkohl…lecker und bis jetzt für Smoothies.
    Nun gerade sehen sämtliche Wintersalate und der Palmkohl aus wie gefrier-getrocknet … nochmal so richtig Steppe, damit wir uns um so mehr über den Frühling freuen.

  7. Ups, das Anonym war nicht beabsichtigt. Tue mich noch schwer mit der Bloggertechnik. dachte, die Zaunkönigin22 würde von allein erscheinen..ist doch sonst so??? na ich übe noch

  8. Hab ich bisher noch nicht gegessen. Werd ich mir aber auch mal in meine Garten setzen. Aufjedenfall sehr interessant! Und gut zu wissen, dass er auch im Winter nicht schlapp macht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



Hinweis: Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht. Auch "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen darunter.