Winterschlaf

| 7 Kommentare

Berlin ist noch immer vereist, der strenge Winter rückt den Garten immer noch „in weite Ferne“, so als wäre er ein Traum, irgendwann mal geträumt, aber im Leben nicht wirklich real. Und doch denke ich nun schon ganz gelegentlich drüber nach, wann ich wohl dieses Jahr mit dem Vorziehen der Tomaten beginnen soll? Ein Blick ins Inhaltsverzeichnis mit ALLEN Blogbeiträgen sagt mir: da ist noch gut Zeit! Letztes Jahr hab‘ ich um den 12./13. März damit begonnen – und letztlich waren sie dann eigentlich schon zu groß, als wir sie raus setzten.

Vor zwei Jahren um diese Zeit haben wir unsere alten wilden Garten aufgeben müssen. Oft denke ich mit Wehmut an diese grüne Idylle mitten in der Stadt zurück, die heute ein langweiliger Parkplatz ist. Am 1.Februar 2008 hatten wir ein Abschiedsfeuer und haben gegrillt! Tja, das waren andere Temperaturen als dieses Jahr. Am 4. Februar 2008 standen die Krokusse in voller Blüte, die anderen Frühblüher gar schon am 16.Januar!

Dieses Jahr liegt eine dicke Schneedecke – und langsam hab‘ ich den Eindruck, das wird überhaupt nie mehr anders!

Möve in der Rummelsburger Bucht

Eine Möwe auf der vereisten Spree – fotografiert nach einem Spaziergang quer übers dicke Eis der Rummelsburger Bucht.

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

7 Kommentare

  1. Nur Geduld, liebe Claudia. Auch der längste Winter ist mal vorbei. Lieber jetzt Frost und Schnee und dann ab März richtig durchstarten, als viele Wochen nicht Winter und nicht Frühling. Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Helga

  2. Ach Claudia, als Mit-Berliner weiß ich, was du meinst. Es ist ja schon toll, dass es in unserer Stadt derartig weiß ist – sehr ungewöhnlich, aber es reicht! Es macht keinen Spaß mehr, es ist kalt und ich vermisse die Blumen und lächelnden Menschen. Ich vermisse es, in Shirt und Rock rumzulaufen – und draußen im Café sitzen. Es wird echt Zeit, dass der Winter sich nun verabschiedet – die Möwe auf dem Foto wäre sicher auch froh. Heute ging es ja direkt schon ein bisschen; zumindest die Eiszapfen auf meinem Balkon sind abgetaut und die Sonne hat sich blicken lassen; damit der Hoffnungsschimmer, dass es bald Frühling wird …

  3. Hallo Claudia,
    dieser Winter war oder ist wirklich heftig. Aber bei uns konnte man heute nachmittag doch den Frühling schon ein kleines bisschen erahnen – „riechen“ sozusagen. Wir waren halt inzwischen an milde Winter gewöhnt, aber der Frühling fängt definitiv erst am 21.März an.
    Lieben Gruß
    Elke

  4. Hallo Claudia,

    da sieht man mal, wofür ein Blog auch nützlich sein kann :-) Nämlich als Archiv für das Wetter und wann in den letzten Jahren die Gartenzeit begann. Hoffentlich ist es bald soweit, mir geht es da wie Dir. Hübscher Blog,
    liebe Grüße
    Tanja.

  5. hey es wird mal wieder zeit für einen neuen blogpost :)
    also ich würde mich freuen!

    ausserdem, heute hat die sonne in berlin geschien und es schmilzt schon ein wenig.. also das wird schon ;)

    liebe grüße,

    nina

  6. guter gartenblog meine anerkennung

  7. … ich kenne das, gerade habe ich daran gedacht wann ich meine Kürbiskerne heranziehen soll. Ich glaube ich warte noch 3 Wochen. In München wird es jetzt so langsam frühlingshaft. Ich habe die Hoffung dass das so bleiben könnte. Der Wetterbericht sagt aber etwas anderes. Dem glaube ich sowieso nicht mehr :-)

    Guten Start in den Frühling
    Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.