Quedlinburg

Quedlinburg: Hauswurz, Stockrosen und Haus der Kleingärtner

| 3 Kommentare

Schon vor Corona hatten wir beschlossen, dieses Jahr auf eine Flugreise zu verzichten. Um aber doch mal aus dem heimischen Garten heraus zu kommen, musste zumindest eine Kurzreise sein. Sie führte uns erst nach Wernigerode und am letzten Tag nach Quedlinburg, in die Welterbestadt. So heftig blühende Hauswurze wie hier hab’ ich noch nirgendwo gesehen:

blühende Hauswurze

– vergrößerbar –


In Quedlinburg gibt es über 2000 Fachwerkhäuser aus sechs Jahrhunderten, so viele wie in keiner anderen deutschen Stadt. Darunter das “Haus der Kleingärtner” von 1702 in der Pölkenstraße 49:
Haus der Kleingärtner

Das Haus heißt nicht nur so, im Gebäude befindet sich auch wirklich die Geschäftsstelle des Kreisverbandes der Kleingärtner e.V. !

Die Quedlinburger legen großen Wert auf gepflegte Staudenbeete, auch auf öffentlichen Wegen. Wie wunderschön die Stockrosen hier gedeihen!
Stockrosen
Gartenfreunden ist “Quedlinburger Saatgut” vermutlich ein Begriff. Quedlinburg war einst das größte Saatzucht- und Saatvermehrungsgebiet Europas und gilt als die Wiege der deutschen Pflanzenzüchtung (siehe dazu die Pflanzen- und Saatzuchtgeschichte auf nutzpflanzenvielfalt.de). Noch immer wird hier Saatgut gezüchtet, da sich der Quedlinburger Boden im „Regenschatten des Harzes“ für das Saatgut optimal eignet.

Hier noch ein hübsches mobiles Hochbeet vor einem Ackerbürgerhaus:
Ackerbürgerhaus

Quedlinburg ist wirklich eine Reise wert!

Quedlinburg

– vergrößerbar –


Dank  der vielen tollen Fotomotive konnte ich die Cam meines neuen Handys erstmalig richtig ausprobieren. Bisher bin ich zwar über die automatischen Funktionen nicht hinaus gekommen, bin aber schon sehr zufrieden!

Ich freue mich, wenn du Artikel teilst, die du gut findest. Zum Datenschutz: Erst wenn du auf einen dieser Teilen-Buttons klickst, werden Daten an den jeweiligen Dienst übertragen. Mehr dazu unter Menüpunkt "Datenschutz".

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

3 Kommentare

  1. Hallo Claudia,
    wir waren gerade im Harz, aber nicht in Quedlinburg, schade.
    Das mit dem Regenschatten kann ich jetzt nachvollziehen, südlich vom Harz ist alles elend trocken.
    Viele Grüße
    Elke

  2. Super geschriebener und informativer Artikel :-). Eine sehr gute Aufstellung. In diesen Blog werde ich mich noch richtig einlesen

  3. Auch wir verzichten dieses Jahr auf eine Flugreise. In Quedlinburg Waren wir 2014. Ein wirklich schöner Ort, mit einer tollen Natur! Leider sind meine Fotos nicht so schön geworden wie deine.

    Wünsche euch noch einen tollen Urlaub!

    Woddel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste