tumblr visit counter

Über dieses Blog

Claudia und MatthiasWie alles anfing

Ein Blick durch die Hecke in eine grüne Idylle, die Einladung, das Grundstück auch von innen anzusehen, ein nettes Gespräch mit dem Besitzer, Begeisterung – und dann die Frage: Suchen Sie einen Garten???

NIE hätten wir gesucht, denn mitten in der Stadt gibts doch nur Schrebergärten in Kolonien: Alles geregelt, Rasen immer ordentlich auf 6 cm, Pflanzen in Reih und Glied, Unkraut verboten und der Nachbar in fünf Meter Entfernung gleich hinterm Zaun – nichts für uns!!

Aber es gab ihn doch, den Garten mitten in der Stadt! Ganz ohne gärtnernde Nachbarn, umgeben von einer großen Hecke, ökologisch gepflegt: es durfte so manches wachsen, was anderswo als Unkraut gilt. Viel Platz, mehrere Remisen und Abstellräume, Obstbäume, Wein, Beerensträucher, Komposthaufen, Gemüse und Blumen – ein verwunschenes Paradies, in dem sogar noch Feuer machen möglich war, ohne dass es gleich Ärger gab!

Paradiese sind vergänglich: Ende und Neubeginn

Nach eineinhalb glücklichen Jahren im wilden Garten mussten wir das Grundstück leider wieder abgeben und suchten einen neuen Garten. Das WILDE GARTENBLOG bekam in der Zeit der Suche neue Themen: öffentliche Gärten, Gestaltung von Grünanlagen in der Stadt, Spontangrün – und GÄRTNERN allgemein, die Sehnsucht nach dem Grünen, Ausflüge in die Umgebung und vieles mehr.

Im Juli 2008 wurden wir dann fündig: ein neuer Garten in einer nahe gelegenen KGA ist nun unser neuer Wirkungsraum – wer mag, kann mitlesen, was wir dort erleben und wie wir den stark vernachlässigten Garten wieder beleben!

Über Inspirationen, Einladungen, Tipps, Kommentare und nette Kontakte freuen wir uns!

Claudia & Matthias

2 Kommentare

  1. Pingback: Hyperbaustelle » Auswege finden (mit Alexander Kluge) | Utopie-Blog

  2. Pingback: Garten Blogs: Tipps und Tricks aus dem Garten | blogwatch

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*