Gartenansicht in HDR

| 5 Kommentare

Ein lieber Freund hat uns besucht und mit seiner kompakten, aber technisch interessanten Digicam (eine Casio Exilim EX-ZR10) ein bisschen herum fotografiert. Ein Bild wie das Folgende hat es vom Garten bisher noch nie gegeben:

Gartenansicht: mit HDR fotografiert

Normalerweise würde man auf gegen das Licht fotografierten Szenen entweder den Vordergrund erkennen, wobei das Haus voll verschattet bzw. dunkel wäre – oder man könnte die Laubenfront gut erkennen, dafür wäre der Vordergrund viel zu hell und total überstrahlt.

Beim HDR-Foto ( = High Dynamic Range Image) macht die Cam mehrere Bilder mit verschiedener Belichtung und rechnet daraus ein Foto zusammen, auf der man alle Bereiche gut sehen kann.

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

5 Kommentare

  1. sieht toll aus bei euch! bislang ein gutes jahr, oder?

  2. Das sieht ja interessant aus. Mein Mann macht auch hin und wieder so HDR-Bilder, aber noch haben wir keines vom Garten. Mal sehen, vielleicht bekomme ich ihn ja noch dazu :)
    Liebe Grüße,
    Thab

  3. Sehr schönes Bild – wusste gar nicht, dass so etwas mittlerweile auch mit Kompaktkameras geht. Das wäre ja ideal für Ausflüge und Schnappschüsse, gerade da kommt es ja häufig zu unglücklichen Aufnahmen aufgrund der Lichtverhältnisse. Ich schau mich da mal um :)

  4. Schöner Garten.

  5. Ein schönes Bild habt ihr da gemacht. :-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.