Noch ein Gartenbesuch und noch ein neues Blog

Jetzt ist vielleicht schon aller Schnee abgeschmolzen, doch am Montag sah unser Garten noch so aus:

Garten im Schnee

Es war schön, wieder einmal da zu sein. Wir fanden sogar etwas zu tun und haben die Hartriegel-Büsche zur Nachbarin hin gekürzt: Ohne Blätter sieht man besser, wo man schneidet.

So ein Gartenblog macht es leicht, die Jahre zu vergleichen: Im alten Garten zeigten sich im Januar 2008 schon die ersten Frühblüher. 2009 war es am 13.Januar sehr kalt, der verschneite (neue) Garten war das reinste Winterwunderland. ebenso am 15.Januar 2010.

Bloggen statt gärtnern: Die Kunst des Alterns

Die Kunst des AlternsWährend dieser seltenen winterlichen Kurzbesuche im Garten merke ich, wie sehr mir dieser Ausgleich fehlt. Immerhin bleibt so mehr Zeit zum Bloggen: das kürzlich vorgestellte neue Projekt „Unverbissen vegetarisch“ entwickelt sich gut und findet immer mehr Leser/innen. Und jetzt gibt es auch noch ein „allerneustes“ Blog: Die Kunst des Alterns.

Das ist nicht etwa ein „Seniorenblog“, sondern eine Plattform, auf der sich Menschen jeden Alters mit dem Thema „Altern“ auseinander setzen können. Viele sind ja schon bedrückt, wenn sie die 25 überschritten haben und fürchten die 30ger-Schwelle. :-)

Natürlich will ich da ein wenig gegen den herrschenden Jugendwahn anstinken! Zum Beispiel mal ganz andere Bilder alter Menschen zeigen, die ihren eigenen Stil gefunden haben und sich richtig was trauen.

Auch wissenschaftliche Entwicklungen in Sachen „Anti-Aging“ werden kritisch kommentiert. Und eine Neujahrsrede „an die Jugend“ hat mich sogar richtig erbost.

Ein wesentlicher Bestandteil des neuen Blogs werden Gastartikel sein. Menachem vom GemeinsamLeben-Weblog hat den ersten Beitrag mit dem Titel „Unvollkommenheit“ beigesteuert.

Vorläufig ist das Blog noch für die Suchmaschinen gesperrt. Ich will einfach mal sehen, ob so ein Projekt auch allein durch Empfehlungen und Verlinkungen Anderer Leser/innen findet. Bei jenen, die dazu beitragen, bedanke ich mich herzlich!

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

7 Kommentare

  1. Pingback: Januar-Erkältung – Januar-Gedanken

  2. Hi, also Ihr habt echt einen schönen Kleingarten und einen schönen Blog auch :) Freue mich auch schon wahnsinnig wieder anzufangen, komme aus Hannover hier ist der Schnee jetzt weg und knapp +10 Grad also bestes Wetter. Finde es toll so einen Blog über Euren Garten zu lesen. Wie groß ist Euer Garten eigentlich?

    Grüßle

    Maxim

  3. Euer Garten sieht richtig einladend und freundlich aus, auch im Winter!
    Dein neues Blog-Projekt kenne ich schon;-) Hab vor ein paar Tagen schon einmal hineingeschnuppert und einige tolle Fotos von älteren Frauen gesehen – und gedacht: So will ich auch mal werden!
    Liebe Grüße, Margit

  4. @Maxim: es sind zwei aneinander liegende Gärten (das Fotos zeigt ein Teil des „vorderen Gartens“)- jeder so um die 450 Quadratmeter.

    @Margit: Der Schnee ist jetzt weg und seitdem waren wir nicht mehr da. Freut mich, dass dir das neue Blog gefällt. Alsbald kommt ein Artikel über eine sehr interessante alte Frau – mit Bildern! :-)

  5. In der Tat, der Januar ist der richtige Monat für eine Gartenpause. Für mich ist es immer wieder faszinierend zu erleben, wie gegen Ende des Monats die Dunkelheit weicht und die Sonne mit jedem Tag an Kraft gewinnt.
    Obwohl es Moment hier bitterkalt ist, pfeifen schon die ersten Vögel und die Sonne, die durch die Stubenfenster scheint, ist kraftvoll, schon fast frühlingshaft.

  6. Fan eures Gartenblogs bin ich jedenfalls schon. Wie viele andere auch, lasse ich mich hier hin und wieder bezüglich meines Gartenprojektes „inspirieren“ ;).
    Was euren neuen Blog bezgl. des Alterns angeht, muss ich erstmal schauen ob ich mich überhaupt so „intensiv“ mit dem Thema auseinandersetzen will ;).

    Gruß,
    Petra

  7. als hier bei uns die ersten Sonnenstrahlen herauskamen, war ich sofort wieder im Garten und habe mich, auch wenn noch nichts blüht total gefreut, wieder im Garten zu sein :-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



Hinweis: Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht. Auch "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen darunter.