Tropischer Gigantismus

| 14 Kommentare

Unsere dritte Woche in Kambodscha ist nun fast ‚rum. Neben allem, was es hier Interessantes, Fremdes, Schönes und auch Verstörendes zu sehen gibt, fotografieren wir alle exotischen Pflanzen, die hier so herum stehen. Zwar ist jetzt „Trockenzeit“, doch blühen Büsche und Bäume wie wild und immer wunderschön. Auch stellen die Kambodschaner gerne Kübelpflanzen auf und dekorieren damit selbst kleinste Balkone und Terassen, sogar auf den Wellblechhütten, in denen hier viele auf kleinstem Raum leben.

Manchem Gewächs, was wir aus dem wilden Garten kennen, begegnen wir hier wieder, doch allermeist ist es vergleichsweise gigantisch gewachsen.
Schmarotzer-Seide
So etwa die Schmarotzer-Seide, die unsere Buschmargarite erwürgen wollte: ich staunte nicht schlecht, als ich sie in Phnom Penh antraf, wo sie in hundertfacher Vergrößerung dabei ist, einem großen Baum den Garaus zu machen:

Cuscuta

Ein anderes Beispiel ist diese Winde, die nicht viel anders aussieht als die Gartenwinde unserer Breiten, nur eben viel gigantischer:

Winde

Und locker umrankt sie einen ganzen Hotel-Bungalow, so dass er fast im dschungelartigen Geschlinge verschwindet:

Winde umrankt einen Bungalow

Es ist schon ein wenig seltsam, mir hier den deutschen März vorzustellen, während ich unter dem laufenden Ventilator sitze, der in der tropischen Hitze ein wenig Kühlung bringt. Weitere Beiträge aus der Ferne werden folgen – immer wenn ich dazu komme!

***

wasserhyazinthe

Ich freue mich, wenn du Artikel teilst, die du gut findest. Zum Datenschutz: Erst wenn du auf einen dieser Teilen-Buttons klickst, werden Daten an den jeweiligen Dienst übertragen. Mehr dazu unter Menüpunkt "Datenschutz".

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

14 Kommentare

  1. Pingback: Bloggen aus der Ferne

  2. liebe wilden gärtler,
    auch wenn ihr gerade in der fremde weilt,
    ich bin über wolfgang und silkes blog auf euch gekommen und fand ihn… einfach klasse! garnicht betulich, zupackend und doch kenntnisreich…
    ach, ich werde einfach mal wieder vorbeischauen und wünsch euch, dass ihr bald wieder einen so schönen garten findet…
    liebe grüsse, stefanie.

  3. Schöne Grüße in die Ferne! Der Frühling schreitet hier in Mikroschritten voran. Wenn ich dann die üppige Vegetation auf Euren Bildern sehe werde ich ganz neidisch. Ich freu mich schon , mehr Fotos von tropischen Pflanzen und exotischen Tieren hier sehen zu können!
    LG
    Sisah

  4. Ich finde tropische Pflanzen faszinierend. Wunderbare Fotos sind das. Wie gerne wäre ich dort und würde die üppige Natur genießen. Schade eigentlich, dass es solche Pflanzen in Deutschland nicht gibt. Noch immer ist es so kalt hier. Hoffe es wird endlich wärmer und wir können uns bald wieder in den Garten setzen und wenigstens die heimische Vegetation genießen. Ein schwacher Trost.

  5. Fahre für drei Wochen in Urlaub. Möchte mich für die tollen Artikel bedanken und schöne Ostern wünschen;-)

  6. Der deutsche März ist ein bisschen durchwachsen, aber bisher ganz nett. Ich habe mir gerade deinen post vom letzten März über die Kaiserkronen durchgelesen. Habe nämlich in diesem Jahr auch zum ersten Mal welche und sie kommen gerade aus dem Boden.
    Herzlichen Gruß
    Elke

  7. Kann man ja bald Mitleid bekommen mit dem zu ersticken drohenden Baum! Sieht wirklich sehr gemütlich aus wie sie den Bungalow umrankt.

  8. Die Bilder sehen sehr schön aus! Vorallem das 2te und letzte Bild sieht ziehmlich krass aus! DAs sind ganz andere Dimensionen als bei uns hier, kann man sich garnicht so richtig vorstellen…

    Gruß Heiko

  9. Heute liegen bei uns 5 cm Neuschnee! Ich seh mir grade die herrlichen Fotos an und kann es kaum noch erwarten, dass endlich die Sonne und die Wärme wiederkommt! Ich mag den Winter nicht.

  10. Das zweite Bild sieht aus, als würde der Baum auf dem Kopf stehen. Echt witzig. Wo steht denn diese Winde?

  11. wow, die bilder sind wirklich schön geworden. werde in 2 wochen aus dem spanien urlaub auch versuchen ein bisschen botanische schätze mit nach hause zu bringen.

    grüße

  12. Das sind sehr schöne Bilder geworden wenigstens ist es bei dir jetzt schön warm. Hier in Deutschland möchte der Frühling so gar nicht kommen, es fehlen einfach die Sonnenstrahlen. Habe mir deinen Blog mal als Favorit abgelegt.
    Gruß
    Briefkasten Michael

  13. Was heißt hier „jetzt“? Das ist ein Eintrag vom 8. März und jetzt ist der 18.April – dass wir lange schon zurück sind, ist beim Betrachten dieses Blogs recht leicht zu erkennen. Wenn man dagegen nur guckt, wo man seinen SEO-Link platzieren kann, entgeht einem das.

  14. Mir ist das nicht entgangen das der Eintrag vom 3. März ist. Es hätte ja sein können das ihr dort länger Urlaub macht. Dann schreibe ich jetzt dort ist es schön warm jetzt. Ich schaue mir die Beiträge schon genau an. Dir wünsche ich noch einen schönen sonnigen Tag.
    Gruß
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.