Wie ich zum Bloggen gekommen bin

| 18 Kommentare

Für das Schreibprojekt von René Krist:

Eigentlich bin ich gar kein Blogger. Weder habe ich je ein Blog installiert,
noch treibt mich ein großes Bedürfnis, meine Ansichten zu teilen (außer mit Menschen die ich persönlich kennen lerne). Aber zwei geliebte Menschen in meiner Umgebung dürfen sich zum deutschen Web-Urgestein rechnen. Die Beiden und deren Faszination für das Internet haben nur etwa 10 Jahre benötigt, um mich zu einem Blogschreiber zu machen.

Und das kam so:
Letzten Sommer hat uns dieser Garten gefunden, wir haben nicht gesucht, nicht einmal gewusst, das wir einen Garten wollen. Claudia kam bald auf die Idee, ein Gartenblog zu starten und da das ja auch mein Garten ist, sollte ich da auch schreiben.
Ok, dachte ich, so eine Erinnerungsstütze, was wo wächst, was wir angepflanzt/gesäht haben, ist ja nicht schlecht! Das waren dann so langweilige Artikel, die sind unzumutbar gewesen und nicht mal mehr auf meiner Festplatte zu finden. Und das ist gut so!

kamera1.jpg Erst als ich dann anfing, meine Recherchen im Netz zu nutzen, um andere an meinen Problemlösungsversuchen teilhaben zu lassen, fand ich die Beiträge veröffentlichbar. Himbeerschneiden (ursprünglich ohne Foto) Kurze Zeit später hab ich dann auch eine uralt Digitalkamera (man war die mal teuer) zum Laufen gebracht und seitdem bin ich ein Wildergartenfotoblogger.

Hinweis: Links zu Seiten, die nur existieren, um etwas zu verkaufen oder um zu Produktseiten weiter zu leiten (Affiliate), werden gelöscht

18 Kommentare

  1. Hast du nicht einst mal als Webwork-Praktikant ein WP-Blog installiert??? Ich meine, mich dunkel zu erinnern…

  2. Welches Blog? Ich erinnere mich nicht.

  3. Du hast doch recht, aber da war ich schon seit Monaten (2) Blogschreiber im Gartenblog.

  4. Pingback: » Wie andere zum bloggen gekommen sind - Das wilde Gartenblog - ein Garten für Faule

  5. Pingback: Lebensblog » Blog Archive » Blogger-Projekt beendet

  6. Pingback: Naselnuss » Abschluss Blog-Projekt: Wer ist wie zum Bloggen gekommen

  7. Pingback: DimidoBlog » Abschluss: Wie ich zum Bloggen kam

  8. Pingback: das ende von wie ich zum bloggen kam | red flog

  9. Pingback: “Im Alltag leben” - Blog » Blog Archive » Ende des Blogprojektes

  10. Pingback: Was mich zum bloggen getrieben hat, die zweite : Der Mensch ohne Vorurtheil

  11. Pingback: Kreative Strukturen » Blog Archive » 52 Impulse zum Bloggen und eine Wort-Skulptur

  12. Pingback: a su salud » Blog Projekt: wie bin ich zum bloggen gekommen

  13. Und, bist nach so langer Zeit froh oder nicht das du mit dem Bloggen begonnn hast? Resume?

  14. Pingback: Bloggende Offliner

  15. Pingback: Wie kamen andere zum Bloggen? | Ulrich Stamm

  16. Pingback: Wie sind sie zum bloggen gekommen? Dreibeinblog

  17. Pingback: Blogprojekt – wie ich zum bloggen gekommen bin – Teilnehmerliste | kunstfreunde

  18. Pingback: Blog-Projekt Ergebnisse: Wie ich zum Bloggen kam - Tobbis Blog

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.



Hinweis: Links zu Seiten, die nur existieren, um etwas zu verkaufen oder um zu Produktseiten auf Amazon etc. weiter zu leiten (Affiliate), werden gelöscht. Falsche "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen auf jeden Fall darunter.