Mal ein Gartenbuchtipp

Als mich Ende Mai die Anfrage von Dr. Reinhard Witt erreichte, ob ich dieses Bild von einem Distelfink für die Verwendung im „Wildpflanzentopfbuch“ frei geben könnte, wusste ich noch nicht, was das für ein tolles Buch werden würde!

Mittlerweile hab‘ ich das Werk als Belegexemplar erhalten und freue mich sehr darüber! Ich kann es wirklich gut für unseren Eigenbedarf verwenden, denn es handelt von „ausdauernden Arten für Balkon, Terrasse und Garten“. Also genau jene Pflanzen, die wir gerne im naturnahen Garten ansiedeln, denn sie kommen gut mit sich alleine zurecht.

Geballtes Wissen aus 24 Jahren Erfahrung

Das attraktiv bebilderte Kompendium wiegt gut 1,2 Kilo und umfasst 392 Seiten. Dr. Reinhard Witt ist eine Koryphäe für „Naturnahes Gärtnern“, das Buch erscheint bereits in der 4. erweiterten Auflage. Es enthält geballtes Wissen  für Balkongärtner, für „faule“ Gärtner, die nicht ständig neu pflanzen wollen, für Umweltbewusste und Freunde der Nachhaltigkeit und Artenvielfalt.

Wildpflanzentopfbuch CoverWer also schluss machen will mit den jährlich neu zu kaufenden Zierpflanzen aus Baumarkt und Gartencenter, ist mit diesem Werk gut bedient. Dahinter stehen 24 Jahre Erfahrung in der „Topfgärtnerei“, doch lassen sich die beschriebenen Pflanzen natürlich ebenso gut, wenn nicht besser im Garten kultivieren.

Umfangreich beschrieben werden Einjährige, Ausdauernde, Duftpflanzen, Wildkräuter, Sumpf- und Wasserpflanzen, Farne, Gräser, Zwiebeln und Knollen, Kleingehölze und Kletterpflanzen. Ein großes Kapitel widmet sich auch dem Tierleben und Naturschutz, die auch „im 5.Stock“ auf dem Balkon eine Rolle spielen. Und natürlich eines rund um die „Topfgartenpraxis“, das richtig Lust darauf macht, auch auf dem Balkon kreativer und naturnäher zu gärtnern.

Das Wildpflanzentopfbuch (ISBN 978-3-00-021048-8) ist erhältlich im im Naturgarten-Verlag von Dr. Reinhard Witt. Dort gibt es auch eine Leseprobe.

***

Mehr Gartenbücher?

Besondere Gartenbücher kurz rezensiert finden sich im Ratgeber Lesestoff für stille Tage bei Vivanno (für die ich gelegentlich schreibe).

Eine aktuelle Zusammenstellung reizvoller Titel zeigt auch der Callway-Verlag. Mich würde das Hochbeet-Buch interessieren, denn immer mal wieder denken wir daran, doch eines zu errichten. Werde mal fragen, ob sie mir eines zur Rezi schicken!

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

2 Kommentare

  1. Hach, ich hab sein erstes Wildpflanzen-Topfbuch schon gehabt und liebe es… Lieben Gruß Ghislana

  2. Pingback: Lebenszeichen – einfach mal so… › Digital Diary – Claudia Klinger

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



Hinweis: Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht. Auch "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen darunter.