Junge gärtnert

Kostenloses E-Book: Gärtnern mit Kindern

Die leidenschaftliche Gärtnerin, Mutter und Autorin Birgit Kuhn hat einen kostenlosen Ratgeber über das Gärtnern mit Kindern verfasst. „Der pädagogisch wertvolle Garten – Wie Sie Ihren Kindern die Natur nahebringen“ steht als E-Book kostenlos zum Download zur Verfügung.

E-Book: Gärtnern mit Kindern
Auf 27 liebevoll gestalteten Seiten geht es ausführlich um Themen wie:

  • Der richtige Einstieg – Lust machen aufs Gärtnern
  • Gärtnern mit Kindern – was braucht man dafür?
  • Gärtnern lernen Schritt für Schritt
  • Sicherheit im Garten
  • Gärtnern mit Kindern rund ums Jahr – Beispiele und Anleitungen

Die Texte gehen detailliert auf alle Aspekte des kindgerechten Gärtnerns ein. Das geht bis hin zur Führung eines Gartentagebuchs – eine Aufgabe, die ich nicht mal als gärtnernde Erwachsene kontinuierlich schaffe. Vielleicht, weil ich das als Kind nicht kennen lernte?

Als Kind die Liebe zum Gärtnern entdecken

maedchen-anzuchttoepfeMeine ersten gärtnerischen Erfahrungen machte ich als Kind, so etwa mit sechs, sieben Jahren. Wir wohnten damals in einem 50ger-Jahre-Wohnblock mit großem Hinterhof: Wiese, Sandkasten, Bäume, Gebüsch. In einer Ecke am Rand eines Wegs legte ich – ganz eigendynamisch – ein Beet an. Ich pflanzte Erbsen und holte Gänseblümchen von der Wiese, die zu meiner Freude auch wirklich anwuchsen. Die Erbsen konnte ich sogar ernten, bevor Fahrradfahrer und feindliche Mitkinder das Beet zerstörten. Nicht mal ein Quadratmeter war mein „geheimes“ Beet groß, doch hab‘ ich daran sehr intensive Erinnerungen!

Danach spielte Gärtnern in meinem Leben keine Rolle mehr, so bis ins Jahr 2006, als mir der „wilde Garten“ begegnet ist. Ich bin mir sicher: hätte ich diese Erfahrungen als Kind nicht gemacht, hätte ich gar keinen emotionalen Bezug zum Gärtnern gehabt und nicht zugegriffen, als sich völlig unerwartet die Chance bot, einen Garten zu übernehmen.

Deshalb finde ich es wichtig, dass Kinder die Gelegenheit bekommen, selber zu gärtnern. Nicht nur, damit sie lernen, wo das Gemüse herkommt, sondern um das Wunder zu erleben, wie aus ganz kleinen Samen tolle Pflanzen wachsen, wenn man sie richtig pflegt. Ganz ohne dass sie für diese Leistung bezahlt werden müssten! Sich in Geduld üben, dem Wohlergehen der Pflanze dienen und mit der Ernte oder schönen Blüten belohnt werden: dass das Freude macht, kann man nur lernen, indem man es tut!

Übrigens: Gärtnern ist geschlechtsneutral! Die Erfahrung sollten Jungs und Mädchen allerdings möglichst früh machen. Mit der Pubertät ist es dann erstmal vorbei damit, klar! Aber der Same für spätere Jahre ist in die Seele der Kinder gesäht und wird – vielleicht – später zur Blüte kommen.

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

11 Kommentare

  1. Liebe Claudia,
    vielen Dank dir und der Autorin Birgit Kuhn für das ebook zum Thema Gärtnern mit Kindern.
    Liebe Grüße
    Dani

  2. Vielen Dank für den Tipp!
    Werde den Ratgeber meiner besten Freundin, die Mutter ist, empfehlen.

    Ich habe selbst auch bereits früh im Garten meines Vaters mitgeholfen, war eine feine Sache.

    Allerdings glaube ich nicht, dass das Interesse für das Gärtnern unbedingt mit der Pubertät vorbei sein muss. Es gibt durchaus auch naturliebende Jugendliche, die sich für den Garten begeistern können.

  3. Vielen Dank für den Tipp!
    Das ist ein Thema über welches wir uns jetzt, da unser erster kleiner Stöpsel bald zur Welt kommt, viele Gedanken machen! Klar, es dauert noch, bis das Kind im Garten mitwirken kann, aber da wir im Sommer fast unsere gesamte freie Zeit im Garten verbringen, möchten wir das Würmchen so früh wie möglich für Natur und Umwelt begeistern :)
    Liebe Grüße!

  4. Ich erinnere mich auch sehr gut an die ersten Erfahrungen im Garten unseres Mietshauses, und es kommen vor allem Tulpen darin vor, die ganz überraschend immer wiederkamen! Wenig später waren es dann auch die Erbsen. Schade das wir umzogen, und ich keine Gelegenheit mehr dazu hatte, doch die frühe Liebe prägt und ist geblieben. Ich werde dieses ebook weiter empfehlen. LG!

  5. Danke für diese tolle Empfehlung, das Buch ist wirklich lesenswert.
    Wenn ich an meine Kindheit zurückdenke, habe ich wunderschöne Erinnerungen, wie ich meiner Mutter, meinem Vater oder Opa im Garten helfe und erste Erfahrungen mache. Ich möchte auch einmal, dass sich meine Kinder an solche Momente zurückerinnern können.

  6. Sehr praktisch und ein toller Tipp, vor allem kostenlos, danke! Man kann ja auch auf der kleinsten Fensterbank ein paar leckere Sachen anziehen. Liebe Grüße!

  7. Das mit dem E-Book zum Thema Gärtnern mit Kindern war richtig gute Idee, Ich habe selbst 2 Kinder und ein paar Tipps werden wir brauchen. Danke.

  8. Habe mir das Ebook runtergeladen. Danke für das Vorstellen. Ich finde, so einiges in dem Buch ist selbstverständlich und als gewissenhaftes Elternteil achtet man sowieso darauf. Jedoch habe ich auch viel an Inspiration daraus genommen. Danke!

  9. Danke für den tollen Tipp mit dem E-Book! Ich habe es mir gleich heruntergeladen. Kann mich noch an meine Kindheit erinnern, die Zeit während der Ferien in Omas Garten, war immer die Beste! Um so wichter ist es, auch heutzutage den Kleinen den Spaß am Gärtnern näherzubringen und das nicht nur virtuell mit dem Gartensimulator auf dem iPad :-)

  10. Tolle Tipps.
    Vielen Dank für den Beitrag.
    Lg

  11. sehr guter Beitrag – wer Kinder hat, weiß die Tipps zu schätzen – für Kinder ist es eine tolle Erfahrung, wenn sie im Garten mithelfen können

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



Hinweis: Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht. Auch "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen darunter.