Fröhliche Weihnachten

Frohe Weihnachten – und Friede den Gärten!

Im Winter beneide ich alle ein wenig, die ihren Garten direkt am Haus haben. Unserer liegt gute 20 Fahrradminuten entfernt in einer Lichtenberger Kleingartenanlage, sehr umständlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Nur wenn das Wetter wirklich schön ist, raffe ich mich zu einem Winterbesuch auf. Die Tage ohne Regen und Nebel sind dünn allerdings dünn gesäht, Schnee ist auch nicht in Sicht, also bleibt es vorerst bei der Sehnsucht.

Gerade hab’ ich mal in die Fotos geschaut: das letzte Mal richtig Schnee im Garten hatten wir im Januar 2013. Lange her!
Schnee 2013

Weihnachtsgedanken….

Was fällt mir zu Weihnachten ein, außer der fehlende Schnee? Es ist das Fest der Liebe und des Friedens. Beides brauchen auch wir Gartenfreundinnen und Freunde:

  • Liebe zur Natur, zum stetigen Werden und Vergehen im Jahreslauf,
  • liebevolle Aufmerksamkeit für alles, was da wächst, kreucht und fleucht,
  • Geduld und Gelassenheit, wenn nicht alles genau SO wächst, wie wir uns das vorstellen,
  • und vor allem: Friede mit den Nachbarn!

Gerade in Kleingartenanlagen gärtnert man relativ eng nebeneinander und die gemeinsamen Angelegenheiten im Verein bieten einiges Konfliktpotenzial. Auch gärtnert jeder anders: von klassisch bis “naturnah” und alles dazwischen. Manche mögen gepflegten Rasen, ordentlich in Reih und Glied gepflanztes Gemüse, andere haben lieber Wiese, betreiben Mischkulturen und lassen Wildkräuter hier und da stehen. Nicht allen gefällt alles, was es in so einer Anlage zu sehen gibt – und das ist ganz ok so. Es wäre doch langweilig, wenn ein Garten aussähe wie der Andere!

Unseren Stil des interaktiven naturnahen Gärtnerns fanden manche Gartenfreunde erst recht gewöhnungsbedürftig. Da wir aber vermitteln konnten, dass wir – auf unsere Art! – gärtnerisch recht engagiert sind und uns dabei exakt an die Vorschriften der “kleingärtnerischen Nutzung” halten, ist das kein Problem mehr. Unser Verein “Am E-Werk” hat in diesem Jahr sogar einen eigenen, gemeinsam bewirtschafteten “naturnahen Lehrgarten” eröffnet – toll!

Ansonsten macht jeder seins, was auch wunderbar funktioniert, solange alle die Grenzen beachten. Wir sorgen dafür, dass unsere wilden Brombeerbüsche nicht in die Nachbargärten wuchern – jedes Mal eine “Domteursarbeit”, denn es sind recht dominante Pflanzen! Doch nicht nur freche Gewächse können Nachbarn stören: Musikanlagen, die andere zwangsbeschallen, können die Freude am Garten ebenfalls deutlich trüben. Egal was es sein mag, das gerade nervt: Zunächst das Gespräch zu suchen ist immer eine gute Idee!

Allen Gartenfreundinnen und Freunden wünsche ich frohe Weihnachten – und ein friedliches Neben- und Miteinander in den Gärten aller Kleingartenanlagen!
Und falls ich nicht mehr zum Bloggen komme, auch gleich ein erfolgreiches Gartenjahr 2017!

***

Ein bisschen Linkliebe noch – Weihnachten bei Anderen:

Günstig gärtnern: Weihnachten im Garten,

Gartenverbandelt: Weihnachtswünsche

Topfgartenwelt: Frohe Weihnachten!

Pflanzenlust-Blog: Weihnachtszapfen

Elfenrosengarten: Friedliche und gesunde Weihnachten …

***
Artikelbild: kraft2727 – fotolia.com #97522982

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

7 Kommentare

  1. Ich wünsche Dir auch ein schönes Weihnachtsfest!!!
    Viele Grüße von
    Margit

  2. Pingback: Mal was zu Weihnachtsliedern, mit Beispielen › Digital Diary – Claudia Klinger

  3. Auch dir wünscht die ganze Familie Obsterr frohe Weihnacht und ein gesegnetes Jahr 2017 :)
    Wir freuen uns auch 2017 auf weitere wilde Gartenblogeinträge :)

  4. Danke, auch ich wünsche Dir ein erfolgreiches Gartenjahr 2017!

    lg Sarah

  5. Ich wünsch dir einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2017. Vielleicht kommt der Schnee ja noch :)

  6. Der Look des Gartens ist tatsächlich Geschmacksache. Die einen mögen es wilder, die anderen nicht, das kann auch in einer Nachbarschaft Konfliktpotenzial hervorrufen – wenn dann doch mal ein Strauch rüberwächst. Ich persönlich finde beides schön – hauptsache dem Garten und alles was darin lebt wird Aufmerksamkeit und Pflege gewidmet.

    Einen schönen Rutsch ins neue Jahr an alle Gartenliebenden.

    Jasmin

  7. Nächstes Jahr habe ich einiges vor. Bin erst seit letztem Sommer fröhlicher Gartenbesitzer und habe vieles verpasst, aber 2017 bin ich von Anfang an dabei!
    Ich wünsche euch allen alles Gute für das kommende Jahr und einen guten Rutsch!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.



Hinweis: Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht. Auch "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen darunter.