Malvenblüte im November

| 4 Kommentare

Während im Garten die letzten Astern verblüht sind, halten die Malven auf meinem Nordseitebalkon erstaunlicherweise der Witterung stand und blühen, als wäre es gar nicht Spätherbst.

Malven im November

Da mich übers Jahr der Garten ausreichend beschäftigt, ist mir oft gar nicht mehr bewusst, was ich wann und warum in die Balkonkästen gesät habe. Da kommen auch immer wieder Überraschungen, teils über Gartenerde eingebracht, teils vom Wind herbeigeweht – oder irgendwann mal gesät und komplett vergessen. Aber schön, dass die Malven da sind und so lange blühen!

Malven

Im Garten sind wir dabei, die mittlerweile angekommenen Bäume und Büsch zu pflanzen. Vier Büsche sind noch übrige, wir warten auf einen milden Tag mit gutem Wetter, an dem wir beide Zeit haben – im Moment liegen sie „eingeschlagen“ in lockerer Erde.

***

Mehr Novemberblüten gibts beim Gartengeflüster!

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

4 Kommentare

  1. Es heißt säen, nicht sähen. Säen, säte, gesät.
    Tolle Malven, bei mir blüht nichts mehr.

  2. @Pia: danke, ich habs geändert! (die blüht sogar jetzt noch…)

  3. Völlig egal, ob säen, häen, mähen, schöne Bilder! Ich hab auf meinem Balkon im November leider noch nicht solche schöne Blüten gehabt… Es lebe der grüne Daumen! ;)

  4. Leider sahen meine Malven letztes Jahr nicht annähernd so schön aus und verblüht sind sie auch recht schnell. Ich hoffe ich bekomme das dieses Jahr besser hin, weil schön sind sie ja schon, wenn sie denn gescheit wachsen =)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.