Raumteiler im Garten

| 12 Kommentare

SpalierobstDa wir jetzt so ein großes Neuland zu gestalten haben, schau ich mit Interesse in anderen Gärten nach „Raumteilern“. Es muss ja nicht immer eine Hecke sein…

Gestern war es mild und sonnig, so dass wir uns mittags spontan in den Garten aufmachten. Auf dem Bild sieht man eine Konstruktion mit Spalierobst, die gewiss auch mal einen schönen Raumteiler abgibt – ABER es dauert halt ewig lange!

Mal schauen, was uns noch so einfällt. Auch Mais- oder Topinambur-Anpflanzungen können ja Räume teilen, allerdings immer nur für einige Monate. Ich denke auch an schmiedeeiserne Rankhilfen, Matt schlug vor, einen Wall aufzuschütten und darunter manch altes Gerümpel verrotten zu lassen.

Zum Glück MÜSSEN wir nicht auf die Schnelle was machen, können auch einfach mal eine Saison erst erleben und schauen, wie sich das „Raumgefühl“ tatsächlich entwickelt. Für faule Gärtner sind große, aufwändige Eingriffe eh ein Kapitel für sich… :-)

Ich freue mich, wenn du Artikel teilst, die du gut findest. Zum Datenschutz: Erst wenn du auf einen dieser Teilen-Buttons klickst, werden Daten an den jeweiligen Dienst übertragen. Mehr dazu unter Menüpunkt "Datenschutz".

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

12 Kommentare

  1. Von solchen Raumteilern in Form von Spalierobst träume ich auch, der Zeitfaktor spielt da weniger eine Rolle es in die Tat umzusetzen als meine fehlenden Kenntnisse, wie man solche Spaliere dann kunstgerecht schneidet.
    Einen schnellen Sichtschutz bilden an solchen Spalieren übrigens auch Brombeeren, oder wenn man viel Platz hat wie ihr, Kiwis. Seht Euch mal in Paaren Glien http://www.brandenburghalle.de/html/freigelande.html die auf dem Freigelände gepflanzten Kiwis an. Wenn ich mehr Platz hätte….
    habe ich aber leider nicht.
    Grüße
    Sisa

  2. Wenn man ein Garten teilen will, dann sollte man sich auch etwas schönes einfallen lassen. Finde auch, dass Zäune meistens nicht so schön aussehen und Hecken jeder hat. Also viel Spaß beim Ausprobieren ;).

  3. Hallo liebes Blog Team

    sehr interessante und vor allem umfangreiche Seite/Blog. Werd ich sicher ofters besuchen.

    Würde mich auch auf einen Besuch auf unserer Seite freuen:
    http://www.diegartentulln/blogspot

    Vielleicht gibts hier auch einige gute planerische Ideen.

    …eig. wäre auch ein Besuch direkt bei uns auf der Gartenschau erfreulich.

    Liebe Grüße aus Tulln/Österrreich
    Mario

  4. Es wäre sicher hilfreich, wenn du die virtuell (also auf dem Rechner) mal ein paar Skizzen und Ideen anlegst, wie du den Garten teilen kannst. Das Internet wird dir auch weiterhelfen. Wir haben in unserem Garten eine kleine Hecke, aber diese sieht auch nicht mehr besonders schön aus. Da muss was Neues her. Ich schau öfter mal hier vorbei, damit ich sehen (klauen) kann, was ihr so macht :-D

  5. Eine superschöne Alternative um den Garten zu teilen, ist diesen mit B a m b u s zu teilen, der schnell anwächst und in der Höhe jeder Zeit leicht zu korrigieren ist. Sieht k l a s s e aus und macht sich super in jedem Garten.

  6. Die Idee mit dem Wall – im Sinne eines Hochbeetes vermute ich – finde ich garnicht übel. Muss ja kein Gemüse drauf. Jetzt zum Ausgang des Winters könnten da auch Christrosen blühen und man hätte die Chance, die Blüten auch wirklich mal bewundern zu können. Du bringst mich auf eine Idee!
    Herzlichen Gruß
    Elke

  7. Toll, genau das hab ich bei uns auch vor. Die nächsten Tage kommt einer von der Baumschule vorbei und schaut sich das mal an (wenn der ganze Schnee mal weg ist, vorher geht da ja nix).

  8. Trockenmauern und Hochbeete sind auch sehr schön. Oder einen großen Rosenbogen bzw. einer mit Buchen.
    Neben Brombeeren sind auch Himbeeren toll geeignet.

  9. Hallo Claudia,

    habt Ihr mal an einen lebendigen Gartenzaun als
    „Raumteiler“ gedacht? Wir erfreuen uns seit April 2007 an einem Weidenzaun:

    http://gartenwerkstatt.blogspot.com/search/label/Weidenzaun

    Ist kostenkünstig, lebendig, einfach zu pflanzen und zu flechten…. genügsam, braucht wenig Platz (geringe Tiefe), dient als Rankgitter für weitere
    Pflanzen…..

    ciao

    Jo

  10. hecke pflanzen. buchenhecke ist auch bis in den winter hinein undurchsichtig, soweit ich mich erinnnern kann.

  11. Das nenn ich mal eine gute Idee. Wir sind selbst derzeit beim überlegen, welche Veränderungen wir vornehmen. hmmm

  12. finde die Idee super mir Spalierobst zwei Bereiche abzutrennen. so kann man ernten und sitzt auch noch Blick und Wind geschützt

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.