Bantam-Mais, wie er wächst und gedeiht

| 2 Kommentare

Hier sieht man, wie wundervoll sich der im März gesähte Mais aus der Aktion „Bantam-Mais statt Gen-Mais“ entwickelt hat! Wenn er dann Kolben entwickelt hat, kommt er auf den Grill!

Mais und Matt

Ich freue mich, wenn du Artikel teilst, die du gut findest. Zum Datenschutz: Erst wenn du auf einen dieser Teilen-Buttons klickst, werden Daten an den jeweiligen Dienst übertragen. Mehr dazu unter Menüpunkt "Datenschutz".

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

2 Kommentare

  1. Gerade erreicht mich Ulrikes Mail, die davon berichtet, dass sie hier dreimal erfolglos zu kommentieren versuchte. Das teste ich doch gleich mal – und hier Ulrikes Kommentar:

    Ja, der Mais …
    Die Bantam-Initiative kenn ich auch schon lange. Leider haben wir hier
    im Garten dafür keinen Platz mehr.
    Bei uns in der Nähe, im Kreis Borken, gibt es übrigens auch ein
    Versuchsfeld dieser Verbr…-Firma Monsantes. Wilder Protest dagegen.
    Zuerst hieß es dann, ein Gericht habe entschieden, dass der
    genveränderte Mais untergepflügt werden müsse, doch gestern gabs bei uns
    im Lokal-TV einen Bericht darüber, wie das Borkener *Nachbarfeld* (!)
    umgepflügt wurde, damit der Abstand zum Monsanto-Feld vergrößert wurde.
    Der Monsanto-Mais darf offenbar nun doch stehen bleiben.
    Wer da wohl wieder Mächtiges an der Justiz-Schraube gedreht hat??? :-(
    Essen müssen die Menschen eben alle, und wer diesen Markt im Griff hat,
    hat die Welt im Griff. – Schlimm!

    Ja, das mit der kleinen Rechenaufgabe bei den Kommentaren ist eine tolle
    Alternative zu den teilweise wirklich kaum zu entziffernden Grafiken,
    stimmt. ;-)

    Liebe Grüße – Ulrike (*klick* …) :-)

  2. Es lag am WordPress-Update, nicht an Ulrike! Da musste ich erst noch was einstellen/aktualisieren – jetzt kann also wieder kommentiert werden…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.