Gartenzitate, Weisheiten und Sinnsprüche

…ausgewählt von der faulen Gärtnerin:

* * *

In einem Garten ging das Paradies verloren, in einem Garten wird es wiedergefunden“

– Blaise Pascal –

Kannst Du Dein Haus nicht mehr erspähen,
wird’s höchste Zeit zum Rasenmähen

– Spontispruch –

*

Ärgere dich nicht darüber, dass der Rosenstrauch Dornen trägt,
sondern freue dich darüber, das der Dornenstrauch Rosen trägt.

– Autor unbekannt –

*

Dem Traurigen ist jede Blume ein Unkraut
dem Glücklichen jedes Unkraut eine Blume

– Autor unbekannt –

*

Zu hegen und zu pflegen sei bereit,
das Wachsen überlaß der Zeit.

– Sprichwort –

Warum denn warten von Tag zu Tag?
Es blüht im Garten, was blühen mag.

– Klaus Groth –

*

Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten.

– Rabindranath Tagore –

*

Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner.

– Oskar Kokoschka –

*

Die Blumen machen den Garten, nicht der Zaun.

– Deutsches Sprichwort –

*

Im Herbst steht in den Gärten die Stille für die wir keine Zeit haben.

– Victor Auburtin –

*

Späte Rosen im Garten lassen den Winter noch warten.

– Volksmund –

*

Nicht die Blumen und Bäume, nur der Garten ist dein Eigentum.

– Chinesisches Sprichwort –

*

Der gestylte Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur.

– Thomas Häntsch –

*

Man muß nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen,
solange man einen Garten hat.

– Persische Weisheit (!) –

*

Der Garten sei zur Lust, Auferbauung, Erquickung der Sinne und nicht zum Aufenthalt der Eitelkeit, welche die Weibsbilder so hoch ästimieren.

– Abraham á Santa Clara –

*

Wenn in hingebungsvoll gepflegten Gärten Gärtner nichts Unerwünschtes am falschen Platz wachsen lassen, kann es passieren, daß an anderem Platz das Unerwünschte spontan ins Kraut schießt.

Christa Schyboll –

*

Wer einen Garten hat, braucht weder Fitnessstudio noch Urlaub

– Dr. Fritz Neuhauser –

*Wer das Neue im Garten nicht mitmacht, kann seinen alten Lieblingsblumen nicht gerade in die Augen sehen.

– Karl Foerster –

*

Wer die besten Früchte ernten will, muss auf den Baum steigen.
Wem die verbeulten genügen, der wartet darauf, dass sie herunterfallen.

– Jeremy A. White –

*

Am leuchtenden Sommermorgen
Geh ich im Garten herum.
Es flüstern und sprechen die Blumen,
Ich aber, ich wandle stumm.

– Heinrich Heine –

*

Der kürzeste Weg zur Gesundheit ist der Weg in den Garten.

Gärtner Pötschke

*

Narren hasten, Kluge warten, Weise gehen in den Garten

– Rabindranath Tagore –

Unkraut nennt man die Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt wurden.

– Ralph Waldo Emerson –

*

Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt.

– Khalil Gibran –

*

Unkraut ist alles, was nach dem Jäten wieder wächst.

– Mark Twain –

*

„Das ist ja das Erhebende an der Gartenarbeit: Ich vergaß Zeit, Raum und Steuererklärung. Im Hier und Jetzt gab es nur noch mich und diesen verdammten Liguster“

– Susanne Wiborg –

Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner“

– Oskar Kokoschka –

„Der Garten ist der letzte Luxus unserer Tage, denn er erfordert das, was in unserer Gesellschaft am kostbarsten ist, Zeit, Zuwendung und Raum“

– Dieter Kienast –

*

Willst Du für eine Stunde glücklich sein, so betrinke Dich.
Willst Du für drei Tage glücklich sein, so heirate.
Willst Du für acht Tage glücklich sein,
so schlachte ein Schwein und gib ein Festessen.
Willst Du aber ein Leben lang glücklich sein,
so schaffe Dir einen Garten.

– japanische Weisheit –

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

9 Kommentare

  1. „Ärgere dich nicht darüber, dass der Rosenstrauch Dornen trägt,
    sondern freue dich darüber, das der Dornenstrauch Rosen trägt.“

    Das ist wirklich schön :-) ja genau so ist es.

    Mir gefällt Euer Blog. Ich bin auch ein „wilder Gärtner“ Meine Freunde denken oft in meinem Garten wird garnichts gemacht. Tasächlich greife ich nur hier und da regulierend ein. Es ist so schön was alles von alleine wächst. Viele Menschen veranstalten in ihren Gärten ein wahres Massaker gegen die Natur – das tut mir weh zu sehen.

    Liebe Grüße

  2. Eine sehr schöne Auswahl an Zitaten.

  3. Alles was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.

    Charles Darwin 1809 – 1882

  4. Ich finde alle Sprüche sehr gut denn überall steckt etwas drin
    mir gefällt vor allen der Spruch
    Wer einen Garten hat-braucht weder Fitnessstudio noch Urlaub
    denn es stimmt

  5. Tolle Sprüche! Noch toller, dass Ihr die Autoren dazu mit aufgeführt habt. Ich suchte die Quelle für den Spruch von Tagore, oft gelesen, immer ohne Angabe des Autors. Hier wurde ich fündig. Und gleich um viele Gartenweisheiten reicher. Danke.

  6. Blume
    Oh Blume, dein Farben brauche der mir, zum glücklich seinen.
    Dein Dufte trage auch ich, zum Rendezvou bei Essen und einem Wein.
    Deine Pracht, vielzahl, der Arten ist heller,
    heller als jeder Schein.
    Ich will dich in den Händen tragen…du bist nun mein.

    M_rêveur 2014

    Ich hoffe meine Poesie..gefällt euch.

  7. ich danke Ihnen für diese Sammlung. Viele dieser Sprüche sollte man sich wirklich mal zu Herzen nehmen, wenn man selbst einen eigenen Garten hat.

  8. Traue keinem Garten ohne Unkraut !

  9. Schulden wir der Bäume Tod, sind wir Menschen bald in Not!

    G. Madry

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



Datenschutz: Mit der Nutzung dieser Kommentiermöglichkeit erklärst du dich mit der Speicherung deiner Angaben einverstanden. Die pseudonyme Nutzung (=ohne Klarnamen) ist möglich und erlaubt (ich freu mich aber über eine funktionierende Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen). Lies mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Deine IP wird nicht gespeichert.