Ambrosia ? Lieber doch nicht!

| 3 Kommentare

Eigentlich ist sie eine recht hübsche Pflanze, ähnlich dem Beifuß, jedoch weniger zerfleddert: Ambrosia, das beifußblättrige Traubenkraut (Ambrosia artemisiifolia). Mit Arbeitshandschuhen und Gartenschere bewaffnet, trete ich ihr näher und schneide den Stengel in Bodennähe ab, ohne die Blätter zu berühren. Dann reiße ich die Wurzel aus, damit auch nichts nachwächst, und stopfe alles in eine große blaue Mülltüte. Gleich fühl‘ mich ein wenig sicherer – zumindest allergische Reaktionen wegen bloßem Hautkontakt brauche ich jetzt nicht mehr zu fürchten!

Alles Wissenswerte über die „Astma-Pflanze“ steht wunderbar übersichtlich auf der Info-Seite ambrosia.de.

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

3 Kommentare

  1. Hallo,

    das ist also dein erster Blogbeitrag :) ich bin schon eine ganze weile Fan von deinem Blog. Echt schön und man bekommt wertvoelle Tipps z.B. übers Himbeeren verschneiden.

  2. Nee, der ist von Claudia. Aber Himbeerschneiden ist mein erster Beitrag gewesen.

  3. Dabei noch aufpassen, dass die Pflanze nicht direkt wieder aussamt – ansonsten würd ich es genauso machen!
    Super Website! Könnte vielleicht mal ein Grafikupdate vertragen! Hier kannst du Änderungen einzeln an deiner Website vornehmen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.