Die besondere Gartenkunst: Ammoniten und Schnecken von Andrea Wenzel

Was bitte ist GARTENKUNST? Blechvögel auf Ständern, Buddhas aus Plastik, bunte Windspiele, klassische Skulpturen und Gipsfiguren: Zur Verschönerung des Gartens werden heute unzählige Produkte als “Gartenkunst” angeboten – im Versand, im Gartencenter und sogar im Baumarkt.

Das Gute an dieser Entwicklung ist, dass die einstige Dominanz der mehr oder weniger lustigen Gartenzwerge massiv gebrochen ist. Selbst die zeitweise beliebten Karikaturen solcher Wichte sieht man fast gar nicht mehr. Weniger schön: Die neue “Gartenkunst” ist allermeist Massenware, so dass man beim Spaziergang durch manche Kleingartenanlage gut sehen kann, was letztes Jahr “in Mode” war, bzw. im nächstgelegenen Gartencenter erhältlich.

Handgefertigter Steinguss, von der Natur inspiriert

Gartenkunst: Ammonit

Nicht alle Gartenfreundinnen und Freunde können sich mit dieser Art Massenkunst nicht anfreunden. Sie suchen etwas Schönes, das nicht “von der Stange” sein soll, aber auch nicht gleich unbezahlbar. Und da wird es dann ganz schön schwierig, das Passende zu finden!

Die Gartenobjekte der Künstlerin, Andrea Wenzel entstehen direkt in ihrer Werkstatt im Münchner Stadtteil Nymphenburg. Dort werden sie entworfen und gefertigt, danach auch von dort verschickt. Die Objekte werden in Kleinserien erstellt, dennoch sieht jedes ein bisschen anders aus. Durch die Handfertigung gleicht eben keines der Gartenobjekte dem anderen. Der eigene frostfeste Steinguss, der zum Einsatz kommt, ist schon seit über 15 Jahren erprobt und bestens bewährt. An ihren irgendwie “anheimelnd” wirkenden Ammoniten, Muscheln und Schnecken wird man sehr lange Freude haben.

Wie entstehen die Formen?

Muschel aus SteingussDie Ammoniten und Schneckenformen entstehen zum Beispiel durch Kundenwünsche, die schon mal eine Urlaubsmuschel mitbringen und diese für ihren Garten in Übergrösse gefertigt haben möchten. Ein anderes Mal findet die gelernte Bildhauerin ein leeres, nur wenige Zentimeter großes Schneckenhaus einer Posthornschnecke. Daraus entstand dann ein 36 Zentimeter großes Gartenobjekt. Auch die Ammoniten werden nicht nach Originalen einfach abgegossen. Kleinere Ammonitenfunde aus Südengland dienen wiederum als Inspiration um die Ammonitenobjekte künstlerisch um zu setzen.

Ab und an entwirft Andrea Wenzel auch maßgefertigte Gartenkunst. Wenn es gilt eine überdachte Ecke im Eingangsbereich eines Hauses zu gestalten. Oder wenn die Muscheln aus dem Urlaub gar zu einem größeren Wasserspiel umgesetzt werden sollen, wie etwa auf dem Foto, das ein ca. 80 cm großes Wasserpiel mit zehn Schnecken zeigt.

Die Künstlerin:

Andrea Wenzel ist gelernte Holzbildhauerin und hat sich schon früh nach den ersten Arbeitsjahren der Gestaltung von Gartenkunst verschrieben. Seit über zehn Jahren gestaltet sie in ihrem Münchner Atelier Gartenobjekte, Wasserspeier und Sonnenuhren sowie Portraitbüsten.

Haus & Gartenobjekte Andrea Wenzel
Maillingerstr.3 – 80636 München
Telefon: 089 18970249
E-Mail: atelier_at_muenchen-mail.de

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.



Hinweis: Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht. Auch "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen darunter.