Den Garten sommertauglich machen

Endlich ist der Frühling ganz offiziell bei uns angekommen. Sogar die Uhren wurden mittlerweile schon auf Sommerzeit gestellt, was bedeutet, dass uns viele lange und helle Abende erwarten, an denen wir draußen im Garten sitzen und die angenehm milden Temperaturen genießen können. Was das angeht, hat es uns dieser Winter ja schon ziemlich leicht gemacht. Nur kurze Phasen, in denen Schnee lag, und kaum erwähnenswerte Kälteperioden ließen uns und die Natur um uns herum schon früh glauben, der Frühling sei längst über uns hereingebrochen. Täuschen lassen darf man sich davon aber nicht, denn nachts kann es noch immer mal Frost geben, weshalb man gerade Topfpflanzen, die empfindlich auf Kälte reagieren, noch nicht dauerhaft nach Draußen stellen sollte.

Terrasse aus Holz

Terrassenbau per Do-it-yourself

Im Großen und Ganzen kann man nun Anfang April aber langsam damit beginnen, den Garten sommertauglich zu machen. Die Terrasse kann für die ersten Grillpartys genutzt werden, wenn man denn eine hat. Gerade für Menschen, die vielleicht über Winter erst in ein neugebautes Haus gezogen sind, ist dies die richtige Zeit, um sich über den Bau einer Terrasse Gedanken zu machen. Mit Hilfe von Brettern, Holzschrauben und anderen Werkzeugen kann man hierbei sehr gut selber Hand anlegen. Warum Holzschrauben werden Sie sich jetzt fragen. Die Antwort ist ganz einfach: Dabei handelt es sich um Schrauben, die sich besonders gut für den Einsatz mit dem Baumaterial Holz handeln, und für eine Terrasse ist Holz als Baustoff in jedem Fall zu empfehlen. Im Vergleich zu Stein und anderen Materialien ist dies einfach die angenehmere und natürlichere Variante.

Wer auf der Suche nach Anleitungen dafür ist, wie man sich seine eigene Terrasse am besten zusammenbaut, wird unter anderem auf dieser Seite einige gute Tipps und Anweisungen dafür finden. Fertige Terrassen kann man sonst natürlich auch kaufen, beziehungsweise Handwerker um Hilfe bitten, doch wer als Heimwerker etwas auf sich hält, kann dies locker selbst in die Hand nehmen. Der Garten ist aber noch nicht alleine durch eine Terrasse komplett, denn was einen schönen Garten ausmacht, sind die Pflanzen, die sich darin befinden. Wer zum Winter seine Gartengeräte ordnungsgemäß eingelagert hat, kann diese schon vor Beginn des Frühjahrs herausholen und sich damit an Beeten auf dem Rasen zu schaffen machen.

Während die Frühblüher alleine zum Vorschein kommen, sind andere Pflanzen da ein wenig unselbstständiger. Die ersten Gemüse- und Pflanzensorten kann man bereits im Februar oder März aussäen. Wer also das Glück hatte, viel Sonne in seinem Garten zu haben, wird jetzt schon die ersten Pflanzen ernten können. Was den Rasen betrifft, so kann man diesen beginnen zu mähen, sobald man bemerkt, dass er mit dem Wachsen angefangen hat. Es kommt natürlich auf den ganz eigenen Geschmack an, ob man das Gras lieber ein wenig höher stehen lassen möchte oder es so kurz wie möglich mäht. Der Rasenmäher ist auf jeden Fall ein Gerät, das im April aus dem Schuppen kommen und benutzt werden kann. Wenn dann der Geruch von frischgemähtem Gras durch die Nachbarschaft weht, weiß man endgültig, dass der Sommer nicht mehr weit ist.

Ich freue mich, wenn du Artikel teilst, die du gut findest. Zum Datenschutz: Erst wenn du auf einen dieser Teilen-Buttons klickst, werden Daten an den jeweiligen Dienst übertragen. Mehr dazu unter Menüpunkt "Datenschutz".

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.