Zucchini an Kompost

| 7 Kommentare

Zucchini an Kompost

Sieht sie nicht toll aus? Diese Zucchini haben wir in einen großen Topf gepflanzt und diesen in eine Mulde auf dem Komposthaufen gesetzt. Ihr Wurzeln haben sich natürlich schon lange den Weg nach draußen gesucht!

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

7 Kommentare

  1. Ein Prachtexemplar!!!! Ich habe es dieses Jahr auch mal wieder mit einer Zuccchini versucht! Sie gedeiht auch ganz prächtig im Topf!
    Viele Grüße von
    Margit

  2. Wunderschön. Bei mir wird auf dem Kompost alles von Schnecken klein geraspelt.

  3. Was für ein tolles Exempar. Ich hatte ähnliches versucht, aber die Schnecken waren schneller. Ich wünsche euch ganz viele Zucchini.

  4. Dass Ihr Schnecken habt, zeigt: Ihr habt genug Regen!
    In Berlin ist dagegen seit April kaum Regen gefallen – ein schlechtes Jahr für Schnecken. Insofern ein Vorteil, aber die Nachteile überwiegen bei weitem!

  5. Kompost bedeutet für den Zucchini optimale Wachstumsbedingungen, Nährstoffreich einfach :D aber mich würde es mal interessieren was ihr aus den Zucchini macht? Hab mal gehört man kann ihn auch Einlegen wie Gurken hat das einer schon mal versucht?
    Lg Gartenbaron Jens

  6. Zucchini eingelegt. Geht nach Gewürzgurkenrezept recht gut. Aber ohne Schale! Die Frucht sollte nicht so gross gewachsen also jung sein.

  7. Die Zucchini sieht ja mal hammer lecker aus!
    Bei mir hat es leider nicht gut geklappt, bei mir haben die Schnecken alles auseinandergenommen… Schade, aber ich werde es nächstes Jahr nochmal mit sogenannten Schneckenzäunen versuchen.

    LG Samy von https://xn--hcksler-test-gcb.de/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.