Zucchinipflanze

Vom Schneckenfraß erholt

| 3 Kommentare

Manche Pflanzen überleben auch den allerheftigsten Schneckenfraß! Wie ich im Juni berichtet hatte, waren zwei eigentlich gut entwickelte Zucchinipflanzen komplett den Schnecken zum Opfer gefallen. Die sahen dann so aus:

Pfer der Schnecken

Der Standort ist ein ehemaliger Komposthaufen, den wir in einem von Efeu überwucherten Bereich errichtet hatten. Der Efeu bietet natürlich wundervolle Verstecke für die Schnecken, es war der denkbar schlechteste Platz für die Zucchini, obwohl sie auf Kompost immer gut wachsen.

Wir haben die Pflanzen nicht entfernt, denn wir hatten genug anderes zu tun auf unseren gut 800 m² Garten! Und siehe da, die linke Pflanze ist zwar wirklich eingegangen, aber die rechte sieht heute so aus:

Zucchinipflanze

Während andere Zucchinis bereits ziemlich „durch“ sind, steht diese hier in frischer Blüte, hat ein tolles Blattwerk ganz ohne Mehltau – und wird auch noch Früchte tragen, einige Ansätze sind schon zu sehen.

Je nachdem, ob und wieviele Zucchini sie noch produzieren wird, ergibt sich die Frage: ist es überhaupt angesagt, Zucchini Mitte Mai auszupflanzen? Geht das nicht auch noch deutlich später? Mein Liebster meint, diese hier hätte ja immerhin schon Wurzeln gehabt, also einen besseren Neustart als wenn man wirklich junge Pflanzen auspflanzt. Klingt nachvollziehbar. Am Ende bleibt nur testen…

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

3 Kommentare

  1. Erstaunlich! Ich hoffe, dass es. Ei meiner Schafgarbe auch so sein wird. Ich hätte nie gedacht, dass diese Pflanze den Schnecken schmecken würde! Normalerweise nehme ich kein Schneckenkorn… aber vielleicht überlebt sie ja doch noch!
    Da lob ich mir den Storchschnabel… den lassen sie komplett links liegen!!!
    Viele Grüße von Margit

  2. Dieses Jahr ist es mit den Schnecken aber auch besonders schlimm, oder? Bei uns im Garten sind gefühlt hunderte

  3. Ja, ist ein heftiges Schneckenjahr, das mich zum Probieren homöopathischer Mittel brachte, Helix tosta genauer gesagt. Das Ergebnis ist erstaunlich, denn zum ersten Mal hat der Jiaogulan jetzt im Garten den Sommer überlebt. Oftmals kriechen ein paar cm weiter Nacktschnecken lang. Auch Basilikum wird jetzt verschont. Müsste auch bei Zuccini einen Versuch wert sein, oder? Habe unseren Blogbeitrag zu den Feldversuchen mit der Pflanzenhomöopathie in der URL zum Nachschauen direkt verlinkt.
    Weiter viel Erfolg und super, euer Blog! Liebe Grüße, Christian
    p.s. Mein Shop ist auf der selben Kern-URL, also im Zweifel löscht eben die URL wegen kommerziell, kein Problem.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.