Gartentier des Jahres: die Amsel

| 3 Kommentare

Zur Feier der Amsel, die Gartentier des Jahres 2013 geworden ist, hier nochmal mein schönstes Amsel-Foto – ein Moment des Glücks im lange erwarteten Regen:

Amsel im Regen

Zum Wahl per Abstimmung hatte die Heinz Sielmann-Stiftung aufgerufen. Allerdings muss sie das wohl sehr sehr leise getan haben, denn die Gesamtzahl der abgegebenen Stimmen ist für eine Web-Aktion, die sich an alle Gartenfreunde Deutschlands richtet, doch recht mager:

Amsel 572
Stieglitz 361
Honigbiene 317
Gartenspitzmaus    203
Admiral 183
Steinmarder 129

Dabei gab es für die Teilnehmenden sogar Preise zu gewinnen. Offensichtlich hat sich da niemand so richtig um die Bekanntmachung gekümmert – schade! Mit dem Ergebnis bin ich einverstanden, die Amseln sind einfach supernette Vögel, die auch wunderbar die Vogelstimmen anderer Vögel imitieren können.

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

3 Kommentare

  1. Jawohl, auch einverstanden. Amseln sind auch immer in unserem Garten. Im Winter bekommen die auch immer fleißig unsere Äpfel.

  2. Wir haben selber ein paar Obstbäume im Garten stehen und Amseln scheinen sie wohl zu mögen, denn die sind bei uns zahlreich vertreten ;)

  3. Amseln sind tolle sänger. Wehe aber es kommt eine katze während der brut, dann ist der sänger nicht wieder zu erkennen…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.