Garten-archäologischer Puppenfund: die Barbie vom E-Werk

Was man manchmal so aus der Erde gräbt, ist schon verwunderlich! Bei einer Beeterweiterung fanden wir nach Entfernung der Grasnarbe nicht nur jede Menge Scherben und Steine, sondern auch dieses Püppchen, etwa 11,5 cm hoch:

Fundsache: Puppe

Sie lehnt aun einem Glasfläschchen aus derselben „Fundgrube“. Das Material ist ein biegsames Vollplastik. vielleicht hat jemand eine Ahnung, wie alt die Puppe sein könnte? Entsprechend dem Namen unserer Kleingartenanlage nenn‘ ich sie „die Barbie vom E-Werk“. :-)

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



Datenschutz: Mit der Nutzung dieser Kommentiermöglichkeit erklärst du dich mit der Speicherung deiner Angaben einverstanden. Die pseudonyme Nutzung (=ohne Klarnamen) ist möglich und erlaubt (ich freu mich aber über eine funktionierende Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen). Lies mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Deine IP wird nicht gespeichert.