Wir mögen keine Bohrgeräusche!

| 5 Kommentare

Weil wir dieses Gartenblog betreiben, bekommen wir vielerlei Anfragen von Werbern und Herstellern, die sich wünschen, dass wir über ihre Produkte und Angebote schreiben. Mal einfach so, mal gegen Geld oder eine Verlinkung – wobei für uns nur „einfach so“ in Betracht kommt, aber auch nur im seltenen Fall, wenn uns etwas tatsächlich Berichtenswertes unter kommt.

Und ja, heute kam eine Anfrage, die mich wirklich in Staunen versetzt: „Bohrgeräusch App für Ihre Website“ heißt das Subject der Mail eines bekannten E-Werkzeuge-Herstellers. Man fordert mich freundlich auf, meine Leser für ein Gewinnspiel zu interessieren, bei dem man Bohrgeräusche erkennen muss. Das „Bohrgeräusch des Monats“ soll ermittelt werden – und ja, es gibt sogar „sinnvolle Preise“. Und natürlich einen Partner-Link als Dankeschön…

Brauchen wir alles nicht. Nicht das „spielerische Extra“ auf unserem Blog, nicht den Link – aber vor allem wollen wir KEINE BOHRGERÄUSCHE hören!!!!

Welcher Gartenfreund und welche Gartenfreundin steht bitte auf Bohrgeräusche? Das „Bohrgeräusch des Monats“ ist für mich immer das, das gar nicht erst entsteht!

Klar, manchmal ist es unvermeidlich, für eine Arbeit an der Laube oder an einem Hochbeet ein Elektrowerkzeug zu nutzen. Aber es ist und bleibt eine Belästigung, wie überhaupt jede Zwangsbeschallung im Garten. Ich kann mir also kaum vorstellen, dass sich viele Gartenfreund interessiert mit dem „Erkennen von Bohrgeräuschen“ beschäftigen mögen. (Und wer das doch will, findet sicher eigenständig per Google-Suche weiter).

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

5 Kommentare

  1. Och ja, wenn unsere Nachbarn in den nächsten Tagen endlich mit Hilfe aller erdenklichen Elektrogeräte ihren Garten niedergemetzelt haben, dann könnte es sein, dass ich Entzugserscheinungen bekomme … ;-)
    LG Silke

  2. Also ich fand das Gadget weit interessanter als die meisten anderen Angebote die man da so bekommt. Passt natürlich kaum in ein Gartenblog, aber wenigstens überhaupt eine halbwegs kreative Idee ;-)

  3. Kreativ, naja, das ist Ansichtssache, aber ein wenig seltsam ist es schon. Wobei, wenn ich da an den Mieter direkt unter mir denke, der gefühlt jeden Tag 2 Stunden bohrt und wahrscheinlich mittlerweile Mehr Löcher als Wand hat, dann gibt es wahrscheinlich schon Abnehmer für Bohrgeräusche…

  4. Drum gibts bei mir dieses Gewinnspiel ;-)

    schönen blog hast du da !

    lg aus österreich

  5. Wenn schon Bohrgeräusche dann vom Zahnarzt. Das wäre doch mal eine Idee für eine museale Ausstellung alter Medizintechnik, der Besucher hat dann Gelegenheit noch einmal die tollen Geräusche zu erleben, als der Bohrer noch mit Seilwinde von der Decke angetrieben wurde.
    Aber ganz ehrlich, ich brauche weder das eine noch das andere.

    BG Harald

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.