Gutes schlechtes Wetter

| 5 Kommentare

Dass es die letzten drei Tage recht kühl und wolkig ist, kommt mir entgegen. Da ruft der Garten nicht so laut nach uns und ich schaffe es, den Rückstau abzuarbeiten.

Wie manche vielleicht merken, bloggen wir grade nicht so viel. Bei mir liegts daran, dass ich erstmal wieder alles unter einen Hut kriegen muss und es seine Zeit braucht, bis sich eine „Frühjahrsroutine“ etabliert. Ich will genausoviel schreiben und webdesignen wie sonst auch, dazu kommt der erwachende Garten, indem plötzlich wieder jede Menge zu tun ist. Zudem bin ich keine „Stress-Arbeiterin“, sondern brauche meine ruhigen Zeiten, zum surfen, lesen, Meinung bilden, nachdenken – ach ja, und seit Januar bin ich auch wieder in einem Fitness-Center und tu‘ was für die Kraft. Das schaff‘ ich auch schon nicht mehr so oft wie anfangs.

Dieses Tagpfauenauge landete neulich vor Matts Steinbeet und sonnte sich da lange Zeit. Hat ja weiter nichts zu tun – wunderbar!

Tagpfauenauge

Mein Hauptblog Digital Diary hab ich dank des schlechten Wetters einer technischen Generalrenovierung unterziehen können – das war lange fällig und alsbald kommt auch das Gartenblog dran. Jetzt ist es gefühlt doppelt so schnell, ich hoffe, Google checkt das auch und gibt mir ein paar „Pluspunkte“. Man glaubt ja kaum, was man alles machen kann, um ein WordPress-Blog zu beschleunigen!

Ich hoffe, ich komme ab jetzt dazu, auch den Themen-Rückstau im Gartenblog abzutragen – toi toi toi!

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

5 Kommentare

  1. … schöner Falter… wir sind hier zwar ganz im Süden von Deutschland (Schwörzkirch), aber einen Schmetterling hab ich… zur Belohnung hab ich den Beitrag getwittert.
    Beste Grüße
    Michael

  2. Ja für mich immer die schönsten Frühlingsboten, die Schmetterlinge. Dieses Jahr waren es bei uns Zitronenfalter vor einigen Tagen. Wird auch Zeit, dass es wieder aufwärts geht – wenigstens temperaturmäßig…

  3. Die niedrigen Temperaturen lassen machen unserem Garten schwer zu schaffen. Im Moment sieht es so aus als wenn, mal abgesehen von Verzögerungen, ein Teil der Pflanzen gar nicht mehr wächst.

  4. Wie schön war es im letzten Jahr noch, als es wenigstens durchgängig warm war. Aber dieses hin und her was das Wetter in diesem Sommer mit uns macht ist echt alles andere als angenehm…

    Liebe Grüße,
    Katti von Mobile-Klimageraete.com

  5. danke für den schönen beitrag!
    ich würde mich freuen mehr zu lesen.

    lg karl

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.