Letzte Blüten

| 4 Kommentare

Hier ein paar Blüten-Fotos aus der letzten Woche:

Phacelia

Büschelschön (Phacelia tanacetifolia) – die hatten wir im August noch selber ausgesäht, zur Bodenverbesserung und Bedeckung der vorgefundenen „Wüste“. Erstaunlich, dass sie noch so groß geworden sind und sogar zur Blüte kamen!

Ringelblume

Die anspruchslose Ringelblume blüht wohl bis der Frost sie erwischt.

Lupine

Die vielblättrige Lupine reichert den Boden mit Stickstoff an – die hat sich allerdings hier von selber eingefunden.

unbekannt

Den Namen dieses verbreiteten blühfreudigen „Unkrauts“ hab‘ ich vergessen – vielleicht weiß es ja Matt und kann ihn nachtragen.

Cosmea

Nicht bei uns, aber in Nachbars Garten blüht noch heftig die Cosmea.

Chrysanthemen

Chrysanthemen
, die Starblüher des Herbstes – ihre großen Büschel sieht man jetzt überall.

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

4 Kommentare

  1. Schöne Blütenfotos. :)
    Zum Büschelschön kann ich noch erwähnen, dass man mit der Aussaat vorallem die Imker sehr erfreut. Diese Pflanze ist eine ausgezeichnete Spättracht und wird von Bienen & Hummeln gern genommen.
    Früher wurde Phacelia auch dafür verwendet, um prachliegende Felder aufzufrischen und von der Bodenqualität her zu verbessern.
    Liebe Grüße,
    Maja

  2. Ich habe keine Ahnung, wie dieses Kraut heißt. Die Blüten sind ca 1 cm groß und die ganze Pflanze ist sehr verzweigt und 1m hoch.
    Liebe Grüße
    Matt

  3. Hallo Claudia, die Phacelia hat es tatsächlich geschafft, noch zu blühen? Wow. Das hätte ich nicht gedacht. Ich denke, die werde ich nächstes Jahr auch versuchen im Gemüsegarten, wenn mal zufällig im Herbst ein Beet freiwerden sollte;-)
    Schau mal unter „Erigeron annus“, Berufskraut, das müsste deine unbekannte Pflanze sein.
    Liebe Grüße, Margit

  4. Schoene Aufnahmen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.