Die rätselhaften Brüder

| 8 Kommentare

Zwei sehr ähnliche, derzeit etwa 50 cm große Pflanzen wachsen in unserem Garten – in etwa vier Meter Entfernung voneinander. Sie haben das gleiche Erscheinungsbild, doch unterscheiden sie sich in der Blattform.

Nummer 1 sieht so aus:

unbekannt1.jpg

Nummer 2 ist ganz ähnlich, doch sind die Blätter gezackt:

unbekannt2.jpg

Ob die beiden noch zum Blühen kommen, werden wir sehen. Erkennt jemand, um was es sich handelt?

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

8 Kommentare

  1. Hi,
    nach den kleinen Knospen, die ich auf dem ersten Bild zu sehen glaube, könnte es eine Engelstrompete sein … Blätter passen auf alle Fälle … also der da:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Engelstrompeten

    Kenn ich nur als Kübelpflanze bisher – interessant, dass der so wächst.

    Und ich bin echt die erste mit dem Kommentar???
    :-)

  2. ich kann martina nur recht geben.

    ich meine auch das es sich beim ersten bild um eine engelstrompete handelt!

  3. … hm … das zweite Foto, könnte das eine Dahlie sein?

  4. Ich danke Euch für Eure Tipps – vielleicht klärt sich das ja noch, wenn sie etwas größer werden oder gar noch blühen!

  5. Nein ich glaube nicht das es sich bei dem ersten Bild um einen Engelstrompete handelt. Ich bin der Meinung dass es eher um eine Nachtkerze handelt. Falls ich Recht habe kannst du erst nächstes Jahr sehen ob es stimmt, denn die blüht erst im zweiten.

  6. Kassel: Stimmt, Nr. 2 ist eine Engelstrompete, aber Nr. 1 hat die typisch gezackten Blätter nicht.
    Liebe Grüße,
    Maja

  7. Ich würde empfehlen die beiden Pflanzen ins Haus zu holen, falls es noch kälter wird, dann blühen sie vielleicht noch. Draußen werden sie die nächsten Nächte möglicherweise nicht mehr überleben. Die erste Pflanze könnte wirklich eine Engelstrompete sein. Die Blätter sprechen dafür.
    LG – Elke

  8. Leider hatte es sie schon am nächsten Tag erwischt! Wir hatten nicht damit gerechnet, dass es schon Frost gibt, aber auch davon abgesehen wären wir wohl nicht auf die Idee gekommen, diese Unbekannten „ins Haus zu nehmen“.

    Die zweite ist wohl wirklich eine Engelstrompete: gestern sah ich ein größeres Exemplar in einem Pflanzkübel in der Stadt, das ziemlich genauso aussah.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.