Faszinierende Kletterpflanze

| 1 Kommentar

Gestern hab‘ ich mir mal genauer angesehen, wie die Passionsblume klettert – meist wird man ja von solchen Details durch die spektakulären Blüten abgelenkt.

Passionsblume mit ihren Kletterarmen

Und im nächsten Bild dockt sie am Dach unserer Laube an und überbrückt dabei komplett leeren Raum – wie hat sie es geschafft, die Stelle auch nur zu „sehen“, bzw. mal eben „hinzufassen“ und sich festzuhalten?

Passionsblume dockt am Dach an

Hier der „Laubengang“, den unser Vorgänger hat wachsen lassen: In ca. 80 cm Abstand von der Hauswand klettern Efeu und Passionsblume an einem Gestänge hoch, das allerdings nur aus recht wenigen Stangen besteht. Den Raum dazwischen müssen die Kletterer selber irgendwie überbrücken.

Laubengang aus Kletterpflanzen

Während der drei Wochen, die wir jetzt schon da sind, ist die Passionsblume gewaltig gewachsen. Der Efeu benutzt sie als „Ständer“ und ich hab‘ sie auch schon selber weiter ineinander gewoben, um die in die Gegend zeigenden Ausläufer aus dem Weg zu bekommen. Wir werden das wohl erstmal einfach so lassen und nichts zurück schneiden, um zu sehen, wie es sich im kommenden Jahr weiter entwickelt.

Frage an Kundige: Belaubt sich die Passionsblume dann wieder oder kommen neue Sprosse von unten?

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

Ein Kommentar

  1. die perfekten Korkenzieher ;-) sieht fabelhaft aus

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.