Frösche im Seerosenteich

| 8 Kommentare

Das Quaken der Frösche hört man auch aus einiger Entfernung – komischerweise stört es mich nicht, selbst wenn es richtig laut ist. Ähnlich wie das „Sägen“ der Zikaden, Grillenzirpen und Vogelgezwitscher mir nichts ausmacht.

Dieser hier hat grade eine Riesenfliege vernascht, nachdem er sich unter den Blättern angeschlichen hatte. Leider hab‘ ich den „Schnapper“ nicht erwischt!

Frosch

Das ist seine Heimat, ein wunderschöner Seerosenteich im Berliner Botanischen Garten:

Seerosenteich

So hängen sie gemütlich im sommerwarmen Wasser ab:

Frosch im Seerosenteich

Über Einsamkeit müssen sie nicht klagen. Die hier nehmen gerade gemeinsam ein Algen-Bad – auch Frösche lieben Wellness!

viele Fösche

Dieser Teich ist wunderschön angelegt und bildet einen zentralen Ort im Bontanischen Garten:

Seerosenteich

Genau wie bei den Menschen gibts auch unter den Fröschen solche, die sich nur auf einem Podest richtig wohl fühlen:

Frosch auf der Aussichtsplattform

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

8 Kommentare

  1. Ich habe zwar keine Froesche, aber stoeren wuerden sie mich auch nicht. Ich finds schoen, wenn die Natur hoerbar ist. Ist doch nicht normal, wenn eine Totenstille herrschen wuerde.
    LG, Bek

  2. Au ja, Frösche haben wir hier auch jede Menge im Teich. Leider gibts Nachbarn, die das zu den besonders schlimmen „Konzert“-Zeiten doch ein bissel stört. Aber was soll man machen, man kann ja nicht alle Frösche herausfangen und umsiedeln. So bald irgendwo ein Teich ist, kommen eh welche nach. Die finden ihr Wässerchen schon … ;-)

    Wann unsere Kiwi zum ersten Mal geblüht hat?
    Huch, so genau weiß ich das gar nicht mehr. Sie war noch ganz klein, als wir sie bekamen, so ca. 80cm hoch. Etwa 2 Jahre hats gedauert, bis sie so richtig in die Pötte gekommen ist und oben das Rankgerüst schon etwas zugerankt hat. Ja, und dann fing sie auch relativ rasch zu blühen an. So weit ich mich erinnere, schon im nächsten Jahr, nachdem sie im Jahr zuvor die Höhe erklommen hatte.
    Ist aber wohl sortenabhängig. Kann sein, dass du noch ein bissel Geduld haben musst. ;-)
    (Wie hoch wächst deine denn inzwischen?)
    LG – ULrike

  3. Mit dem Kiwi-Teil meinte ich Matthias, liebe Claudia. ;-)

  4. Sehr schöne Bilder und der Teich wahnsinn, es ist mit Sicherheit sehr erholsam im Garten zu sitzen und die Frösche zu beochbachte, bzw. ihnen zuzuhören.

  5. Ein schöner Garten, der sich scheinbar richtig gut gemacht hat. Wenn sogar die Frösche bei euch Einzug halten dann kann im Garten Eden nichts mehr schief gehen. 

  6. Das Geräusch, das die Natur macht: Vogelstimmen, Grillen, Frösche etc. finde ich überhaupt nicht störend, im Gegenteil, es hat für mich etwas sehr harmonisches und auch beruhigendes.

    Ich wünschte, ich hätte auch einen solch schönen Garten, meiner ist nämlich total verwildert und leider auch verkommen, weil ich so wenig Zeit habe. Dennoch werde ich mich jetzt noch ein wenig dort entspannen mit meinem Laptop und dem EMForum.at und mich auf das Spiel mit unseren Jungs heute abend vorbereiten. Mal sehen, was rauskommt. Wenn sie gewinnen, unsere Jungs natürlich, dann verspreche ich, dass mein Garten verschönert wird.

  7. Vielen Dank! Ja, unser neuer Garten ist toll; kostet nur 60 Euro im Jahr und ist riesengroß, aber wir müssen abends immer wieder raus und können erst wieder um 9 Uhr rein. Auch darf da irgendwie jeder rein. ;-)
    http://www.bgbm.org/BGBM/pr/about/oeffnung.htm

  8. Das eine Bild mit den vielen Fröschen auf einem Haufen finde ich nicht schlecht. Sind wohl friedliebende Tiere!? Naja, über die Geräuschkulisse läßt sich streiten…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.