Parasit auf Rosenstrauch

| 2 Kommentare

Dieses interessante Gewächs fanden wir an einem wilden Rosenstrauch am Ostseestrand bei Wismar:

Parasit an wilder Rose

Um was es sich handelt, weiß ich nicht, fühlte mich auch nicht danach, das seltsame Gebilde zu zerstören, um es im Detail zu fotografieren.

Diese Weide hat mich ebenfalls verblüfft – es sind wirklich Wachstums-Genies, die sich durch gar nichts unterkriegen lassen!

Weidenbaum

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

2 Kommentare

  1. Dazu kam gerade eine E-Mail, die ich hier mal zitiere, weil es vermutlich an der Technik lag, dass die Nachricht nicht als Kommentar erschien:

    „Dieses interessante Gewächs ist die Wohnung einer kleinen Schlupfwespe und deren Nachkommen.
    Siehe Rosengallapfel oder Schlafapfel. Diese Weisheit erlangte ich im Forum Pflanzen.de, bei uns im Elsaß gibts das nämlich auch.
    Es grüßt die Gartenhexe
    Irene

    (Danke, Irene – ich wollte dir mailen, doch stimmte dein Absender leider nicht!)

  2. Hallo…das ist ja klasse das ich hier sehe und lese, was wir auch an einem wilden Rosenstrauch haben…das sieht unglaublich interressant aus und zerstören werde ich das auch nicht. Danke für die Info….

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.