Flieder wurzelt im Altkompost – was tun?

| 1 Kommentar

FliederSo, da haben wir mal ein kleines Problem, von dem wir als Garten-Neulinge keine Ahnung haben. Das hier ist ein Flieder, der jedes Jahr lustig Blattwerk ansetzt und blüht – soweit, so gut. Allerdings hat ein Vorbesitzer rund um seinen Stamm einen großen Komposthaufen angesetzt und alles so belassen, offensichtlich mehrere Jahre.

Auf die Idee, den Flieder aus seinem „Sumpf“ zu befreien, kamen wir, weil es etwas an der Wand dahinter zu reparieren gibt, und weil wir den Kompost nach und nach sieben und verteilen. Im Moment haben wir das jedoch gestoppt, denn man sieht: der Flieder hat Wurzeln in den Erdhaufen hinein getrieben. Wenn wir den Stamm frei legen, stehen die ins Freie.

Befreien?

Sollten wir ihn unter diesen Umständen überhaupt frei legen? Ich hab‘ mal gelesen, es schade den meisten Bäumen, wenn man sie so „anhäufelt“ – doch sieht diese Bewurzelung ja eher nach ANPASSUNG aus. Es ist auch nichts verfault, nur äußerlich leicht erdig-feucht. Was tun?? Der Flieder hat im vergrabenen Teil nicht diesselbe Rinde wie oben – er stünde sozusagen „mit nackten Fuß“ da, wenn wir ihn befreien.

Falls jemand Tipps hat, freuen wir uns!

Fliederwurzel Fliederwurzel

Autor: ClaudiaBerlin

Claudia lebt und gärtnert in Berlin und bloggt seit 2005 rund ums naturnahe Gärtnern. Folge dem Blog auf Twitter.com/gartenzeilen - da gibts Lesetipps und allerlei Infos rund um unser tolles Hobby.

Ein Kommentar

  1. Nicht dass ich Expertin fürs Problem wäre, ich würde aber den Haufen langsam abtragen und die oberirdischen Wurzeln nach und nach entfernen. Schließlich stand er ja auch mal ohne Komposthaufen da und hat auch unten druntern Wurzeln.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.